Show Less
Restricted access

Germanistische Diskurs- und Praxisfelder in Mittelosteuropa

Series:

Edited By Annegret Middeke, Doris Sava and Ellen Tichy

Deutsch hat in den Ländern Mittel- und Osteuropas eine lange Tradition. Von der Bedeutung des Deutschen als Fremdsprache in dieser Region ausgehend, zeigt der Sammelband die Ausgestaltung der Deutschlehreraus- und -fortbildung an den Hochschulen in Mittelosteuropa, mögliche Berufsfelder sowie die Motivation des institutionalisierten Deutscherwerbs auf, um das gegenwärtige internationale Profil dieses Faches zu beleuchten. Dabei werden auch curriculare Entwicklungen, aktuelle Herausforderungen und Chancen erfasst, die den Wandel des fachlichen Selbstverständnisses dokumentieren, der eine inhaltliche Neuorientierung des Germanistik-Studiums unumgänglich macht.

Show Summary Details
Restricted access

Carmen Elisabeth Puchianu: (Rumänische) Germanistik am Scheideweg zwischen Sein und Schein. Kritischer Ausblick1

(Rumänische) Germanistik am Scheideweg zwischen Sein und Schein. Kritischer Ausblick1

Extract

Carmen Elisabeth Puchianu

Abstract: If one wants to grasp the present state of Romanian Germanistics, one must assume that: research and teaching in the field of German studies in the Romanian Universities is heading more and more towards the conflict area between reality and appearance, in the sense that research thoroughly meets the requirements of German studies, while courses can often hardly exceed the level of foreign language teaching, given the specific teaching conditions. This will be explained in detail using the example of the German studies department in Brașov.

Keywords: present state of Romanian Germanistics, Higher Education Policy, academic teaching, German studies department in Brașov

Zum Stand der rumänischen Germanistik hat es in den vergangenen Jahren wiederholt Stellungnahmen gegeben, die grundsätzlich dem Zweck dienen sollten, das Image der rumänischen Germanistik im Kontext rumänischer und europäischer Hochschulpolitik zu umreißen und nach außen zu vertreten.2 Man war dabei um eine sachliche aber doch sehr allgemeine Darstellung vor allem der existierenden Studiengänge an den traditionellen Germanistikinstituten aus Rumänien bemüht.

Will man heute den Stand der rumänischen Germanistik ins Auge fassen, muss man eine etwas kritischere Position beziehen und von folgender Feststellung ausgehen: Die germanistische Forschung und Lehre an den rumänischen Universitäten verläuft immer mehr im Spannungsfeld von Sein und Schein in dem Sinn, dass die Forschung den Anforderungen der Germanistik durchaus entspricht und konsequent durchgeführt wird, sodass...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.