Show Less
Restricted access

Die Behandlung von Personengesellschaften nach dem DBA Deutschland–Portugal unter besonderer Berücksichtigung von Qualifikationskonflikten

Series:

Susana Pessoa dos Santos-Mettlach

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Besteuerung der grenzüberschreitenden Tätigkeit einer in Deutschland oder in Portugal ansässigen Personengesellschaft. Personengesellschaften werden in Portugal generell als eigenständige Steuersubjekte behandelt, während in Deutschland die Gesellschafter mit ihren anteiligen Gesellschaftsgewinnen besteuert werden. Daraus resultierende Qualifikationskonflikte und ihre Lösungsmöglichkeiten werden in dieser Arbeit aufgezeigt. Die Autorin stellt heraus, dass die in Art. 4 Abs. 4 DBA Deutschland-Portugal verankerte Ansässigkeitsfiktion die Doppelbesteuerung nicht vermeidet. Als weiterführende Lösungsalternativen erörtert sie die Qualifikationsverkettung, die Reduktion des Methodenartikels und die abkommensverdrängende Regelung des § 50d Abs. 9 und 10 EStG.

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde im Wintersemester 2017/2018 vom Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Trier als Dissertation angenommen. Die Arbeit basiert inhaltlich auf dem Stand September 2017.

Mein ganz besonderer Dank gilt meiner Lehrerin und Doktormutter, Frau Prof. Dr. Gabriele Burmester, für die vielfältige Unterstützung sowie für die fürsorgliche Betreuung, ohne die diese Arbeit nicht möglich gewesen wäre. Für die Erstellung des Zweitgutachtens danke ich auch Frau Prof. Antje von Ungern-Sternberg.

Dem Instituto Superior de Contabilidade e Administração de Aveiro, das wesentlich zum Abschluss der Arbeit beigetragen hat, gilt ebenfalls mein Dank. In diesem Zusammenhang bedanke ich mich auch bei meinem Onkel Mario Castelhano, der mir den Zugang zum Institut und zu dessen Bibliothek ermöglicht hat. Frau Gracinda Mendes danke ich für die große Unterstützung bei der Beschaffung und Überlassung der portugiesischen Literatur. Frau Luiza Minerva danke ich für ihre Hilfsbereitschaft. Weiteren Dank schulde ich Prof. Carlos Anjos für seine wertvollen Hinweise. Auch meiner Tante Luisa Pessoa, die mich während meines Aufenthalts in Portugal in ihrer Wohnung aufgenommen hat, gilt mein Dank.

Meinem geliebten Freund, Daniel Konrath, danke ich für seine endlose Geduld und sein liebevolles Verständnis während der Erstellung dieser Arbeit sowie für seine Hilfe beim Korrekturlesen und Vieles mehr.

Mein Dank gilt auch meinem Bruder, André Pessoa dos Santos-Mettlach, der mich stets bestärkt hat, wenn ich an mir gezweifelt habe...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.