Show Less
Restricted access

Frau sein - Mann sein

Geschlechterrollen im östlichen Europa

Series:

Edited By Michael Düring

Der Sammelband enthält Beiträge einer interdisziplinären Ringvorlesung des Zentrums für Osteuropa-Studien an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, in denen aus fachlich sehr verschiedenen Perspektiven Geschlechterrollen im östlichen Europa in den Blick genommen werden. Das Spektrum reicht von rechtswissenschaftlichen, theologischen, historischen bis hin zu literaturwissenschaftlichen und linguistischen Ansätzen. Anhand derer wird das komplexe Verhältnis der Geschlechter im östlichen Europa in unterschiedlichen Epochen im ost-, west- und südslavischen Raum thematisiert.

Show Summary Details
Restricted access

Mann und Frau in Russland: ein gesellschaftliches Thema aus der Sicht des Rechts (Alexander Trunk)

Extract

Alexander Trunk (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

Abstract: The article deals with the position of women and men in Russia from a legal perspective. The author concentrates upon women in Russian history and their relevance for the development of Russian law as well as with historical legal texts, contemporary sources of law, contemporary legal practice and statistics concerning the position of women and men in Russia. Last, but not least, the author presents an outlook on the further development of gender equality in Russia.

Die Stellung von Mann und Frau in der Gesellschaft ist in Russland, wie in allen Staaten der Welt, auch ein Thema des Rechts und rechtlicher Gestaltung. Die rechtliche Betrachtung eines Themengebiets nimmt ihren Ausgangspunkt üblicherweise bei der Verfassung eines Landes, dem höchsten innerstaatlichen Gesetzeswerk, dem meist auch die grundlegenden rechtlichen Wertungen zur Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens innerhalb des betreffenden Staates entnommen werden können.

Die wichtigste Vorschrift der russischen Verfassung vom 12. Dezember 19931 über die Rechtsstellung von Mann und Frau ist Art. 19 Abs. 3. Sie lautet: „Mann und Frau haben gleiche Rechte und Freiheiten und gleiche Möglichkeiten zu ihrer Verwirklichung.“ Art. 19 Abs. 3 befindet sich im Kapitel über die Grundrechte und ist eine spezielle Ausprägung des in Art. 19 Abs. 1 der Verfassung geregelten allgemeinen Gleichheitssatzes. Art. 19 Abs. 3 ist zwar, wie die Grundrechtsbestimmungen der russischen Verfassung allgemein, unmittelbar geltendes Recht, er bedarf aber der Konkretisierung durch die einfache Gesetzgebung und die Anwendungspraxis. Soweit...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.