Show Less
Restricted access

Schulische Literaturvermittlungsprozesse im Fokus empirischer Forschung

Series:

Edited By Christian Dawidowski, Anna Rebecca Hoffmann, Angelika Ruth Stolle and Jennifer Witte

Die Literaturdidaktik versteht sich von Beginn an als handlungsleitende Wissenschaft. Dabei wurde lange Zeit vernachlässigt, gängige Methoden sowie unterrichtliche Praxis auch empirisch zu erforschen. So ist über Literaturvermittlungsprozesse wenig bekannt. Der Band versammelt verschiedene Forschungsprojekte und Studien, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen: Neben unterschiedlichen Forschungsansätzen und -methoden, die erörtert werden, nähern sich die Aufsätze sowohl der Erforschung der Unterrichtsprozesse als auch den zu Literaturvermittlungszwecken eingesetzten Medien und Hilfsmitteln aus unterschiedlichen Perspektiven an.
Show Summary Details
Restricted access

Leseförderung mit Antolin – Anlage und Ergebnisse einer empirischen Studie (Carolin Meier)

Extract

Carolin Meier

Zusammenfassung: Das Online-Portal Antolin wird, trotz bisher fehlender Erkenntnisse zur Wirkung, in einer Vielzahl von Grundschulen in Deutschland intensiv zum Zweck der Leseförderung eingesetzt. Antolin dient in diesem Forschungsprojekt als ein Beispiel für den konvergenten Einsatz von Computer und Büchern. Ziel war es, zu untersuchen, ob und inwiefern eine solche Form der Leseförderung unter Einbeziehung digitaler Medien, genauer die intensive Nutzung von Antolin, die Einstellung der SchülerInnen zum Lesen und damit ihre Lesesozialisation, sowohl kurz- als auch langfristig, beeinflusst. Es handelt sich um eine qualitative Studie mit Kindern. Die Ergebnisse dieses Forschungsprojekts zeigen, dass sich die Nutzung digitaler Medien in Form von Antolin kurzfristig stark auf das Leseverhalten, die Lesemotivation, die Buchauswahl und auch auf die Einstellung der SchülerInnen zum Lesen im Allgemeinen auswirkt.

Abstract: The online portal Antolin is, despite the lack of knowledge on the impact, used in a variety of elementary schools in Germany intensively for the purpose of reading promotion. Antolin serves as an example of the convergent use of computers and books in this research project. The aim was to investigate if and to what extent such a form of reading promotion involving digital media, more specifically the intensive use of Antolin, influences students' attitudes toward reading and thus their reading socialization, both short and long term. It is a qualitative research with children. The results of this research show that the use of digital media in the form of Antolin has a...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.