Show Less
Restricted access

Reisen in der deutschen Literatur: Realität und Phantasie

Series:

Edited By Berta Raposo and Christian Prado-Wohlwend

Die Beiträge in diesem Band beschäftigen sich mit dem Themenkomplex Reise in all seiner Bandbreite, von der imaginierten Reise in phantastische oder reale Länder bis hin zur Niederschrift oder Chronik von Reiseimpressionen. Die Sichtweise des Mittelalters findet genauso Interesse wie die ästhetischen Haltungen des angehenden 21. Jahrhunderts. Die Bildungsreise, der Massentourismus, die imaginäre Reise, die Reiseutopie u. a. kommen in Texten der deutschen Literatur aus mehreren Jahrhunderten zum Ausdruck. Sie ermöglichen es dem Leser und der Leserin, spannende Einblicke in die Literatur des Reisens zu erwerben.
Show Summary Details
Restricted access

Reise und Erotik in Robert Müllers Werk (Mihaela Zaharia)

Extract

Reise und Erotik in Robert Müllers Werk

Mihaela Zaharia

Universität Bukarest/Rumänien

Abstract: Robert Müller saw in the eternal-feminine the matrix of creation (it is the woman who is important for him, in her quality of primeval human being/the mother principle, of femme-fatale, and also as a principle/mental construct). Exotic, erotic and danger form a triangle which constantly shows up in the works of Robert Müller. The writer states that „he has taken upon himself an erotic mission“ (Tropics – The Myth of the Journey).

Keywords: Exotic, erotic, danger, the eternal feminine, the journey within

Robert Müller erdachte sich das Ewig-Weibliche als Matrix der Schöpfung, wo Geist und Materie gleichberechtigt sind. Die Reise des Schriftstellers dazu ist eine Reise ins Innere, diese lässt sich bei ihm wie folgt synthetisieren: „Ich war weit zurückgegangen, ich hatte das Urweib gesucht, damit es mir, dem neuen Menschen, zur Zeit stünde, wenn ich aus den Tropen, dem Urdasein der Menschen, in das ich studienhalber zur Synthese einer Zukunft verschwunden war, wieder auftauchte.“ (T 238) Bis zum Schluss gelingt es diesem aber nicht, die Formel des Ewig-Weiblichen zu enträtseln.

Der zu Unrecht in Vergessenheit geratene expressionistische Schriftsteller Robert Müller bietet dem zeitgenössischen Leser im Sinne Wolfgang Isers unheimlich viele Deutungsmöglichkeiten. Diesen lässt er sich mit seinen Protagonisten identifizieren, die lebensgefährliche, auf physischer und psychischer Ebene gleichzeitig stattfindende Abenteuer erleben,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.