Show Less
Restricted access

Diversität im Fokus fachdidaktischer und sonderpädagogischer Perspektiven

Inklusiven Englischunterricht planen (lernen)

Series:

Edited By Gabriele Blell and Jana Oldendörp

Inklusion stellt seit dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahre 2009 ein vieldiskutiertes Thema in fachdidaktischen und sonderpädagogischen Diskursen dar. Auch auf hochschuldidaktischer Ebene gewinnt der Gegenstand für zukünftige (Fremdsprachen-) Lehrkräfte zunehmend an Bedeutung. Der vorliegende Band geht auf einen interdisziplinär ausgerichteten Workshop an der Leibniz Universität Hannover zurück: Vertreter*innen der Fremdsprachendidaktik und Sonderpädagogik sowie Referendar*innen und Fremdsprachenlehrkräfte unternehmen einen ersten gemeinsamen Versuch, Masterstudierende durch einen kooperativen Ansatz für verschiedene Differenzkategorien zu sensibilisieren. Darauf aufbauend werden an konkreten Fallbeispielen Ideen für einen inklusiven Englischunterricht planerisch generiert.

Show Summary Details
Restricted access

Inklusive Bildung: Rolf Werning

Rolf Werning

Extract

Abstract: Inclusive education based on the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities has been legally valid in Germany since 2009. The federal and state governments have thus committed to introducing an inclusive education system at all levels. Inclusion is a complex concept. So far, there is no generally accepted definition, nor are there clear targets for implementation. In addition to a narrow concept of inclusion that relates to the joint education of people with disabilities or special educational needs in general educational institutions, there is a broad understanding of inclusion with the aim of minimizing (educational) discrimination and maximizing educational opportunities and social participation. Inclusive education, whether in a narrow or broader understanding, includes access to education, the acceptance of all people (and thus also those with special educational needs) in general educational institutions, maximizing social participation in curricular and extra-curricular activities and the improvement of personality, learning and performance development of all people. To achieve this, extensive efforts are required in the context of education. This applies to improvement of teaching, organizational development and the cooperation of pedagogical professionals with different competence profiles.

Keywords: Inklusion, Schulentwicklung, Professionalisierung, Kooperation

Inklusive Bildung ist, spätestens seit der UN-Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen, die seit 2009 in Deutschland rechtsgültig ist, ein vieldiskutiertes Thema. Dabei kann man jedoch keineswegs davon ausgehen, dass immer gleiche – oder wenigstens ähnliche – Sachverhalte gemeint sind, wenn unterschiedliche Akteur*innen Inklusion thematisieren.

Eine klare Inklusionsdefinition liegt bis heute nicht vor...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.