Show Less

Zwangsheirat und Zwangsehe

Falllagen, rechtliche Beurteilung und Prävention

Series:

Filiz Sütcü

Das Aufzeigen der verschiedenen Fallgruppen von Zwangsheirat, die Motive und die Abgrenzungsproblematik zu arrangierter Ehe sind wesentliche Themen dieser Arbeit. In der Mediengesellschaft wird das Problem der Zwangsverheiratung allzu oft als ein rein türkisch-muslimisches Problem gesehen und in den Kontext einer gescheiterten Integration gebracht. Von Parallelgesellschaften und entrechteten Frauen ist die Rede. Aber die Frage nach den eigentlichen Ursachen und Hintergründen wird nicht gestellt. Diese Studie gibt Antwort auf offene Fragen.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

E. Zwangsheirat de lege lata in der Türkei 255

Extract

255 E. Zwangsheirat de lege lata in der Türkei I. Darlegung der besonderen Situation der Türkei im Vergleich zu den an- deren muslimischen Staaten Im Weiteren soll nun anhand der aktuellen türkischen Gesetzeslage die Zulässig- keit einer Zwangsheirat/Zwangsehe und insbesondere die Vereinbarkeit mit dem türkischen Zivilrecht überprüft werden. Dabei wird auch ein Augenmerk auf die Rechtsprechung der türkischen Familien- und Strafgerichte gerichtet. Bevor aber anhand der aktuellen ZGB die rechtliche Prüfung beginnen kann, muss auf die näheren Umstände der Entstehung des türk. ZGB und den Einfluss der Reformen für die türkische Gesellschaft, insbesondere für die Frauen einge- gangen werden, um ein besseres Verständnis für die zum Teil nicht im Einklang mit dem Gesetz praktizierten Gebräuche zu ermöglichen. Nicht zuletzt in der Rechtsprechung türkischer Familien- und Strafgerichte wird man patriarchalische Strukturen und patriarchalisches Gedankengut als Überbleibsel des Osmanischen Reichs wieder erkennen, obwohl offiziell die Gleichberechtigung von Mann und Frau gilt.972 Im Zusammenhang mit der Türkei wurde bereits mehrfach erwähnt, dass der Islam nicht mehr Staatsreligion ist.973 1. Abschaffung der Scharia als Gesetzesgrundlage Die Türkei hat die Scharia (im türk. şeriat) als Gesetzesgrundlage abgeschafft und unter Mustafa Kemal Atatürk974 im Jahre 1926 das Schweizer Zivilrecht ü- bernommen975, welches im Übrigen als konservativstes Rechtssystem976 in West- 972 Vgl. bei Steinbach, Geschichte der Türkei, S. 32. 973 Vgl. bei Sen, Türkei, S. 40. 974 Seufert/Kubaseck, a.a.O., S. 91:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.