Show Less

Der Mythos «Anno Neun»

Andreas Hofer und der Tiroler Volksaufstand von 1809 im Spiegel der Geschichtsschreibung (1810-2005)

Series:

Florian Kern

Im Jahre 1809 kam es in Tirol zu einer Erhebung, die in einem Volksaufstand unter der Führung des Land- und Gastwirts sowie Passeirer Schützen Andreas Hofer mündete. Am Ende wurde der Tiroler Widerstand durch napoleonische Truppen niedergeschlagen, was blieb war die Erinnerung an die Personen und Ereignisse von 1809. Der Autor hat mit seiner Arbeit zu Andreas Hofer und dem Mythos Anno Neun ein Exempel für die Zeitbedingtheit von historischer Perspektive vorgelegt. Am Beispiel der wechselvollen Rezeptionsgeschichte des Andreas Hofer-Bildes der letzten 200 Jahre mit seinen politisch bedingten Brüchen und ideologischen Konjunkturen liefert der Verfasser einen wertvollen analysierenden Beitrag zu dem, was man neuerdings «Geschichtspolitik» nennt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4 Biographie Hofers und historische „Kulisse“

Extract

4.1 Biographische Daten Hofers Andreas Nikolaus Hofer hatte am 22.November 1767 auf dem familieneigenen (Sand-)Hof in St. Leonhard im Passeiertal das Licht der Welt erblickt. Er war das jüngste von vier Kindern sowie der einzige Sohn des Ehepaares Josef und Anna Hofer (geb. Aigentler). Hofers Mutter stammte aus Nordtirol (Matrei am Brenner), während der Vater aus dem welschtirolischen Landesteil kam (St. Leonhard im Passeiertal). Der historische Fakt, dass sich im späteren Anführer der Erhebung von 1809 beide getrennte Landesteile vereinigten, besitzt bis heute symbolischen Charakter und trug seinen Teil zum Mythos „Hofer“ bei.85 Beide Eltern verstarben frühzeitig. Nach einer kurzen Schulausbildung, welche damals nur die grundlegendsten Arten des Lesens, Schreibens und Rechnens vermittel- te, ergriff Hofer den Beruf des Weinhändlers. Im Jahr der französischen Revolu- tion übernahm der 22-jährige Hofer mit dem Sandhof auch das Erbe seiner El- tern und konzentrierte sich fortan auf die Tätigkeit als Gastwirt sowie des Pfer- de- und Branntweinhändlers. Im gleichen Jahr ehelichte er am 21. Juli 1789 An- na Ladurner aus dem Algund, bei Meran.86 Aufgrund seines Broterwerbs reiste er auch durch Tirol und Italien, wobei er sich italienische Sprachkenntnisse aneignete und seine überregionale Bekanntheit grundsätzlich steigerte. Als Gastwirt hatte er ebenfalls von Natur aus ein vergrößertes Netzwerk an sozialen Kontakten. Hofer war ein einfacher Mann, der im tiefsten Tiroler Dialekt redete und auch schrieb.87 Sein äußeres Erscheinungsbild bestach durch einen robusten Körperbau, breiter Brust, kräftigen Armen, starken...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.