Show Less

Bach – musikpädagogisch betrachtet

Series:

Suzanne Cornelia van Kempen

Im Gegensatz zu anderen Publikationen wird J. S. Bach in dieser Veröffentlichung «musikpädagogisch betrachtet». Einerseits werden die biografischen Aspekte in Bachs Leben beleuchtet, andererseits wird untersucht, welche musikpädagogischen Aspekte im Werk Bachs in der heutigen Musikpraxis fruchtbar eingesetzt werden können. Dazu werden ausgewählte Lehrwerke, Zeitschriftenartikel, Multimedien sowie außerschulische Musikveranstaltungen wie Kinder- und Familienkonzerte u. ä. in einem nach der BWV-Ordnung erstellten Verzeichnis vorgestellt. Diese vielumfassenden Informationen zu Bach können für die Schulpraxis sowie in der allgemeinen Musikvermittlung herangezogen werden, um unterschiedlichen Musikliebhabern im 21. Jahrhundert eine Nähe zu dem oft «fernen Bach» zu ermöglichen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

C. Musikpädagogische Aspekte im Werk Bachs

Extract

1. Didaktisches Konzept und Untersuchungsraster „Bach – musikpädagogisch betrachtet“: Zu den Begriffen Musikpädagogik und Musikdidaktik – Begriffsklärung In seinem Praxishandbuch zur Musikdidaktik für die Sekundarstufe I und II macht Werner Jank bereits durch seine Kapitelüberschrift „Begriffssalat“594 die Uneindeutigkeit der Begriffsbenutzung in der musikpädagogischen Praxis deut- lich. Nach ihm würden im alltäglichen Sprachgebrauch die beiden Begriffe „Mu- sikpädagogik“ und „Musikdidaktik“ ohne klare Aufgabenverteilung generell für das Nachdenken über Unterricht verwendet. Musikpädagogik komme dabei wohl häufiger als Oberbegriff vor, der dann die Unterrichtspraxis einschließe. Musikdi- daktik bezeichne eher das theoriegeleitete Nachdenken über Unterrichtspraxis. In der wissenschaftlichen Fachsprache werden die Begriffe jedoch deutlicher vonei- nander getrennt. Dabei habe Musikdidaktik ihr Ziel in der Unterrichtspraxis, die sie erforsche und für die sie Handlungsorientierungen gebe. Die Musikpädagogik dahingegen könne von diesem unmittelbaren Bezug auf den Unterricht zurücktreten und somit Grundlagen für die Musikdidaktik sowie für alle Faktoren, die auf das Musiklernen einwirken können, erforschen. Mit den Begriffen Musikpädagogik und Musikdidaktik hat sich auch Stefan Hörmann theoretisch auseinandergesetzt. Er versteht Musikpädagogik als Ober- begriff über Didaktik, Praxis und Forschung.595 In diesem Sinne ist das Titelthema „Bach- musikpädagogisch betrachtet“ in meh- rerlei Hinsicht zu verstehen. Einerseits soll untersucht werden, wie Bach selbst als Pädagoge im allgemeineren Sinne musikpädagogisch gewirkt hat. Dabei werden sämtliche musikpädagogische Aspekte im Leben und Werk Bachs untersucht, wie beispielsweise seine Tätigkeiten als Schul- und Privat-Lehrer...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.