Show Less

In Vielfalt geeint

Die Europäische Integration im Lichte der offenen Methode der Koordinierung in der Alterssicherung am Beispiel der Anhebung der Regelaltersgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung

Series:

Melanie Böttger

Die Rechtswissenschaft kann es sich nicht leisten, das bedeutende Politikfeld der offenen Methode der Koordinierung (OMK) für Sozialschutz und soziale Eingliederung (Teilaspekt: Alterssicherung) nicht in den Blick zu nehmen. Daher befasst sich die Arbeit mit diesem Thema, welches bisher maßgeblich nur politikwissenschaftlich erforscht wurde. Neu ist zum einen die Zusammenstellung der politischen und rechtshistorischen Elemente, zum anderen die rechtshistorische Zurückführung auf die Empfehlung des Rates 82/857/EWG und die völkerrechtlichen Aspekte («soft law» und Art. 10 EGV) sowie die Verdeutlichung der OMK Soziales anhand des Beispiels der Anhebung der Regelaltersrentengrenzen von 65 auf 67 Jahre. Der Lissabonner Vertrag wird ebenfalls thematisiert.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abbildungsverzeichnis ................................................................................... 27 Tabellenverzeichnis ........................................................................................ 29 A. Einführung.............................................................................................. 31 I. Die sozialrechtliche und rechtspolitische Bedeutung der offenen Methode der Koordinierung ..................................................................................... 31 1. Ausgangspunkt der Methode der offenen Koordinierung....................... 32 2. Europäische Entwicklungen................................................................... 33 II. Verflechtungen innerhalb der verschiedenen Anwendungsfelder der Methode der offenen Koordinierung und ihre Folgen............................... 34 III. Problematik............................................................................................. 35 IV. Aufbau der Arbeit ................................................................................... 39 B. Rechtshistorische Eckpfeiler der offenen Methode der Koordinierung für Sozialschutz und soziale Eingliederung................. 43 I. Die Wurzeln in Maastricht ....................................................................... 44 1. Maastrichter Vertrag von 1992 ............................................................ 45 2. Weißbuch der Kommission von 1993................................................... 47 3. Tagung des Europäischen Rates in Essen 1994..................................... 47 4. Mitteilung der Kommission über die Zukunft des Sozialschutzes 1995 ............................................................................. 48 a. Stellungnahme des WSA .................................................................. 49 b. Entschließung des EP ....................................................................... 51 c. Zusammenfassung ............................................................................ 52 Inhaltsverzeichnis 12 5. Mitteilung der Kommission zur Modernisierung und Verbesserung des Sozialschutzes in der EU 1997 ............................................................. 52 a. Stellungnahme des WSA .................................................................. 54 b. Entschließung des EP ....................................................................... 54 c. Zusammenfassung ............................................................................ 56 II. Amsterdamer Vertrag von 1997 ............................................................... 56 1. Tagung des Europäischen Rates in Luxemburg 1997 ........................... 57 2. Beschäftigungspolitische Leitlinien und Europäische Beschäftigungsstrategie ........................................................................ 57 3. Bericht der Kommission über Soziale Sicherheit 1998 ......................... 60 4. Tagung des Europäischen Rates in Cardiff 1998 .................................. 61 5. Tagung des Europäischen Rates in Köln 1999...................................... 62 6. Mitteilung der Kommission 1999 ......................................................... 63 7. Der Lissabon- Prozess 2000 ................................................................. 65 a. Tagung des Europäischen Rates in Lissabon 2000............................ 65 b. Tagung des Europäischen Rates in Feira 2000.................................. 66 c. Mitteilung der Kommission 2000...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.