Show Less

Hegels Beitrag zur Bildungsdiskussion unter besonderer Berücksichtigung seiner Rechtsphilosophie

Series:

Ellen Kraft

Verfolgt man die gegenwärtige pädagogische und politische Debatte, dann ist augenfällig, dass der Begriff der Bildung noch immer zu einem zentralen Leitbegriff gehört. Gleichwohl droht heute das Verständnis von Bildung auf abfragbare Kenntnisse verengt zu werden. Eine zunehmend empirisch ausgerichtete Pädagogik scheint das philosophische Moment in ihren Überlegungen zu vernachlässigen. Mit Hegels Konzeption von Bildung wird an ein ganzheitliches Verständnis vom gebildeten Menschen erinnert und dieses in die heutige Diskussion eingebracht. Hegel thematisiert das Verhältnis des Individuums zur Gemeinschaft, beleuchtet die Rolle der Institutionen von Familie, Gesellschaft und Staat im Bildungsprozess des Menschen und hat mit seiner Auffassung von Bildung uns Heutigen erstaunlich viel zu sagen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

8. Hegels Bildungsbegriff als Antwort auf die Problematik der Moderne? 171

Extract

171 8. Hegels Bildungsbegriff als Antwort auf die Problematik der Moderne? Zeichnet Hegel in seiner Rechtsphilosophie ein realistisches Bild von moderner Gesellschaftlichkeit? Bringt er die für die Pädagogik und den Bildungsgedanken grundlegende Frage nach dem Verhältnis des Individuums zur Gemeinschaft unter den Bedingungen der Moderne anschaulich und ausreichend auf den Be- griff? Kann seine Auffassung von Bildung, deren Sinn darin liegt, dieses Ver- hältnis zu klären, uns bei der Suche nach Antworten auf gegenwärtige pädagogi- sche Fragestellungen dienlich sein? Diese Fragen haben sich zu Beginn der Aus- führungen gestellt und sollen nun abschließend beantwortet werden. Die Frage, ob Hegels Bildungsbegriff eine Antwort auf die Problematik der Moderne gibt, soll unter zwei Aspekten betrachtet werden. Zum einen geht es um die Aktuali- tät seiner Auffassung von Bildung in ihrer inhaltlichen Dimension, zum anderen in ihren Implikationen für die Pädagogik als Wissenschaft. Es werden nun zu- nächst die inhaltlichen Aspekte beleuchtet. Schon im Hinblick auf die anthropologischen Annahmen, die Hegel über den Menschen trifft, ist er nicht nur seiner Zeit voraus, sondern auch wegwei- send für die Entwicklung moderner Theorien. Seine Erkenntnisse sind in heutige Theorien über den Menschen eingegangen und dort noch enthalten. Er be- schreibt die im Menschen wesenhaft angelegte Dialektik von Allgemeinheit und Besonderheit und macht deutlich, dass der Mensch nur über das Fremde zum Eigenen kommen kann, dass er nur über die Vermittlung mit einem Allgemeinen zu diesem besonderen Menschen erst wird. Übertragen auf...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.