Show Less

Corporate Social Responsibility

Eine Analyse der Wahrnehmung sozialer Werbekampagnen und deren Wirkung auf das Kaufverhalten- Theoretische Diskussion und empirische Befunde

Series:

Sebastian Sigle

Einer festzustellenden zunehmenden gesellschaftlichen Verantwortungsübernahme vonseiten der Unternehmen steht eine gewisse Grundskepsis weiter Teile der Bevölkerung gegenüber. Oftmals werden Aktivitäten der Corporate Social Responsibility (CSR) als «aufgesetzt» und letztendlich doch «nur» ökonomischen Belangen geschuldete Maßnahmen interpretiert. Es ist also zu fragen, ob ein CSR-bezogenes Engagement von Unternehmen die Wahrnehmung von Konsumenten beeinflusst und welcher Art dieser Einfluss auf nachfolgende Kaufentscheidungen sein könnte. Hierbei bestehen in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung jedoch noch erhebliche Unklarheit und Widersprüchlichkeit. An diesem Defizit setzt der Autor der Arbeit an und entwickelt ein Kausalmodell, mit dessen Hilfe die Wahrnehmung von Sozialkampagnen – als Teilinstrument von CSR – analysiert und erklärt werden kann. Auf dieser Basis leitet er dann konkrete Handlungsempfehlungen für die Gestaltung solcher Aktivitäten ab. Neben der theoretischen Herleitung und Argumentation legt der Autor auch eine empirisch-experimentelle Untermauerung seiner Befunde vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang -XXXVII

Extract

Anhang XXXVII Die zehn Prinzipien des UN Global Compact Menschenrechte 1. Die Wirtschaft soll die international verkündeten Menschenrechte in ihrem Einflussbereich unterstützen und achten und 2. sicherstellen, dass sie nicht zum Komplizen von Menschenrechtsverletzungen wird. Arbeitsbeziehungen 3. Die Wirtschaft soll die Vereinigungsfreiheit wahren und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Tarifverhandlungen gewährleisten, sowie ferner auf 4. die Beseitigung aller Formen der Zwangs- und Pflichtarbeit, 5. die tatsächliche Abschaffung der Kinderarbeit und 6. die Beseitigung von Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf hinwirken. Umwelt 7. Die Wirtschaft soll umsichtig an ökologische Herausforderungen herangehen, 8. Initiativen zur Förderung eines verantwortlichen Umgangs mit der Umwelt durchfüh- ren und 9. sich für die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien einset- zen. Bekämpfung von Korruption 10. Die Wirtschaft soll alle Formen der Korruption bekämpfen, einschließlich Erpres- sung und Bestechung. Anhang 1: Die zehn Prinzipien des UN Global Compact Abbildung A-1: Die zehn Prinzipien des UN Global Compact701 701 Quelle:In Anlehnung an United Nations Organisation (2009): Global Compact, o. S. XXXVIII Anhang Anhang 2: Fiktiver FAZ-Artikel Nr. 1 Abbildung A-2: Fiktiver FAZ-Artikel Nr. 1 Anhang XXXIX Anhang 3: Fiktiver FAZ-Artikel Nr. 2 Abbildung A-3: Fiktiver FAZ-Artikel Nr. 2 XL Anhang Anhang 4: Fragebogen Forschungsprojekt „Konsumentenverhalten“ Im Rahmen eines Forschungs- und Dissertationsprojektes an der European Business School (EBS), International University, möchten wir Sie bitten, sich an dieser Umfrage zu beteiligen. Ziel der Untersuchung ist es, die Wahrnehmung von Werbeanzeigen aus Verbrauchersicht zu untersuchen. Beiliegend finden Sie...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.