Show Less

Cú Chulainn’s Revival

Literarische Transformationen eines irischen Mythos im frühen 21. Jahrhundert

Series:

Franziska Bock

Seit der Wiederentdeckung Cú Chulainns und seiner Stilisierung zum irischen Nationalhelden im Irish Literary Revival im 19. und 20. Jahrhundert ist das Interesse an ihm ungebrochen. Auch zu Beginn des 21. Jahrhunderts befassen sich Autoren unterschiedlicher Nationalitäten mit den Erzählungen um diesen irischen Helden. Auf der Basis von 18 Werken zeigt dieses Buch die Veränderungen des Helden vom Mittelalter bis in die Moderne auf und legt dar, wie sich das Bild eines Kriegers gewandelt hat. Dabei werden die Werke nicht nur im Einzelnen, sondern auch im Vergleich betrachtet, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Bearbeitungen aufzuzeigen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4 Konzeptionen eines Helden 345

Extract

345 4 Konzeptionen eines Helden Seit dem Literary Revival und den Unabhängigkeitskämpfen gilt Cú Chulainn als einer der größten Helden der irischen Literaturgeschichte, aber auch als nati- onale (und zu Zeiten historische) Identifikationsfigur.1284 Aber nicht nur in Ir- land, sondern auch in anderen Ländern weckt der irische Krieger, der dort durch- aus als allgemein ‚keltischer‘ Held angesehen wird, ein großes Interesse und spielt in der Wahrnehmung Irlands und der irischen (Literatur-)Geschichte durch andere Länder eine große Rolle. Die Keltenrezeption selbst trägt zur Verbreitung des Helden bei. Im Folgenden soll gezeigt werden, inwieweit die moderne Cha- rakterdarstellung des Helden von den mittelalterlichen Texten abweicht und wie sich das Heldenideal in Bezug auf Cú Chulainn möglicherweise verändert hat. Dabei werden jedoch nur die Nacherzählungen und kreativen Bearbeitungen he- rangezogen, da sie den mittelalterlichen Helden so zeigen, wie er heute gesehen wird. Übersetzungen bleiben zu nah am mittelalterlichen Text und Kinder- und Jugendbücher sind ihrem Publikum zu sehr angepasst. Das Verständnis von Cú Chulainns Heldentum variiert in der internationalen Öffentlichkeit stark. Hier ist es interessant, die Äußerungen auf den häufig fre- quentierten Seiten von Wikipedia.de und Wikipedia.org genauer zu betrachten. Die englische Seite von Wikipedia listet unter dem Eintrag ‚hero‘1285 mehrere Heldentypen auf. Cú Chulainn wird hier gleich als Beispiel für mehrere Katego- rien genannt: als epic hero, culture hero, folk hero (hier steht Cú Chulainn in der Liste der Possibly apocryphal folk heroes).1286...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.