Show Less

Katholische Aufklärung und Ultramontanismus, Religionspolizey und Kultfreiheit, Volkseigensinn und Volksfrömmigkeitsformierung

Das rheinische Wallfahrtswesen von 1826 bis 1870- Teil 2: Die staatliche Wallfahrtspolizey im nördlichen Rheinland

Series:

Volker Speth

Nachdem der Kölner Erzbischof Spiegel 1826 alle mehrtägigen und überdiözesanen Wallfahrtszüge verboten hatte, half der preußische Staat unter Polizeieinsatz bei der Durchsetzung des kirchlichen Wallfahrtsverbots im Nordrheinland. Diese staatliche Exekutivassistenz trug dazu bei, dass die großen feierlichen Wallfahrtsprozessionen mit Insignien und Priesterbegleitung weitgehend zum Erliegen kamen. Als Erzbischof Droste-Vischering 1837 Wallfahrten auf Antrag wieder gestattete, duldete der Staat die sofort zunehmenden Wallfahrten stillschweigend, kehrte dann aber nach der Inhaftierung des Erzbischofs im Einverständnis mit seinem die Amtsgeschäfte weiterführenden Generalvikar 1838 im Prinzip wieder zur früheren Politik der Wallfahrtsrepression im Bündnis mit der Kirche zurück. Wegen der durch den Kölner Kirchenstreit ausgelösten Unruhe in der katholischen Bevölkerung und aus Sorge um die Popularität der preußischen Herrschaft am Rhein veranlasste der Kultusminister, dass die – im Ganzen wenig flächendeckende und energische – Amtshilfe des Staates bis 1839/40 faktisch eingestellt wurde. 1842 stimmte der Staat auf Bitte des neuen Erzbischofs Geissel anlässlich des Kevelaerer Wallfahrtsjubiläums auch der Aufhebung des kirchlichen Wallfahrtsboykotts und der Wiederverkirchlichung des Wallfahrtskults zu.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

343 Literaturverzeichnis Bär, Max: Die Behördenverfassung der Rheinprovinz seit 1815. 2. Nachdr. d. Ausg. Bonn 1919. Düsseldorf 1998. (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde ; 35) Bauer, Marcus: Der ‚Athanasius‘ von Joseph Görres. Ein politisch-kirchliches Dokument im Spannungsfeld zwischen Politik und Theologie, Liberalismus und Konservativismus, Geistesfreiheit und Dogmenstrenge. Frankfurt am Main 2002. (Europäische Hochschulschriften : Reihe 3, Geschichte und ihre Hilfswissenschaften ; 933) Bernard, Birgit: Die Wallfahrten der St.-Matthias-Bruderschaften zur Abtei St. Matthias in Trier. Vom 17. Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Heidelberg 1995 Besouw, Rudolf: Johann Heinrich Gottfried Reinarz, Oberpfarrer von St. Dionysius von 1825 bis 1863. In: Katholisches Krefeld. Streiflichter aus Geschichte und Gegenwart. Bd. 1. Krefeld 1974, S. 347 – 377 Blackbourn, David: „Wenn ihr sie wieder seht, fragt, wer sie sei“. Marien- erscheinungen in Marpingen – Aufstieg und Niedergang eines deutschen Lourdes. Reinbek bei Hamburg 1997 Blickle, Peter: Gute Polizei oder Sozialdisziplinierung. In: Stammen, Theo [u.a.] [Hrsg.]: Politik – Bildung – Religion. Paderborn [u.a.] 1996, S. 97 – 107 Boldt, Hans / Stolleis, Michael: Geschichte der Polizei in Deutschland. In: Lisken, Hans / Denninger, Erhard [Hrsg.]: Handbuch des Polizeirechts. Gefahrenabwehr, Strafverfolgung, Rechtsschutz. 4., neu bearb. u. erw. Aufl. München 2007, S. 1 – 41 Bröker, Elisabeth: 250 Jahre Fußprozession Bocholt – Kevelaer, 1733 – 1983. In: Unser Bocholt Jg. 34, H. 2 (1983), S. 11 – 96 Burkarth, Klaus-Peter: ‘Raisonable’ Katholiken. Volksaufklärung im katho- lischen Deutschland um 1800. Ungedruckte Diss. Essen 1994 Conrad, Hermann: Preußen und das Französische Recht in den Rheinlanden. In: Wolfram,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.