Show Less

Professionelle Fußballspieler in der internationalen Rechnungslegung

Eine ökonomische Analyse

Series:

Jens Hackenberger

Professionelle Fußballspieler stellen die bedeutendsten Produktionsfaktoren eines Fußballclubs dar, denn schließlich «steht und fällt» sowohl der gesamte sportliche als auch der wirtschaftliche Erfolg eines Clubs mit der Leistung seiner Fußballspieler. Eine Diskussion über die bilanzielle Abbildung von Profifußballspielern nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) hat in der Literatur trotz der Aktualität des Themas bisher nur sehr rudimentär stattgefunden. Insofern liegt das erste wesentliche Ziel dieser Arbeit in der Erarbeitung von Anwendungsleitlinien zur IFRS-konformen Bilanzierung professioneller Fußballspieler. Da speziell die Frage nach der zweckmäßigen bilanziellen Abbildung des Spielervermögens in der informationsorientierten Rechnungslegung bislang noch nicht beantwortet wurde, ist das zweite Ziel eine ökonomische Analyse der IFRS-konformen Bilanzierungsvorschriften für Profifußballspieler vor dem Hintergrund der Zwecke der Rechnungslegung für Fußballclubs. Ausgehend von den Ergebnissen dieser Analyse werden letzten Endes Reformvorschläge für eine bilanzielle Abbildung von Profifußballspielern de lege ferenda entwickelt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

8 Zusammenfassung und Ausblick 231

Extract

Zusammenfassung und Ausblick 231 Achtes Kapitel 8 Zusammenfassung und Ausblick Professionelle Fußballspieler stellen die bedeutendsten Produktionsfaktoren eines Fußball-Clubs dar, denn schließlich „steht und fällt“ der gesamte sportliche und auch wirtschaftliche Erfolg eines Clubs mit seinen Fußballspielern. Eine Diskussion über deren insbesondere aufgrund der IAS-Verordnung der EU und des europaweiten Clublizenzierungsverfahrens der UEFA hochgradig aktuelle und zudem bisher unge- regelte Bilanzierung nach IFRS hat im Gegensatz zu den handels- und steuerrechtli- chen Vorschriften und zu den Regelungen der UK-GAAP in der Literatur bisher nur sehr rudimentär stattgefunden. Insofern lag das erste wesentliche Ziel der vorliegen- den Arbeit in der Erarbeitung von Anwendungsleitlinien zur IFRS-konformen bilan- ziellen Abbildung professioneller Fußballspieler. Hierbei konnte gezeigt werden, dass unstrittig die für immaterielle Vermögenswerte geltenden Bilanzierungsvorschriften des IAS 38 Intangible Assets auf das Spezifikum „Profifußballspieler“ mit seinen cha- rakteristischen Eigenschaften Anwendung finden. Da speziell die Frage nach der zweckmäßigen bilanziellen Abbildung des Spielervermögens in der informationsori- entierten Rechnungslegung bislang noch nicht beantwortet wurde, war das zweite wesentliche Ziel der Arbeit eine ökonomische Analyse der IFRS-konformen Bilanzie- rungsvorschriften für Profifußballspieler vor dem Hintergrund der Zwecke der Rech- nungslegung für Fußball-Clubs. Dabei lag der Fokus der Untersuchung auf der Be- antwortung der Frage, ob bzw. inwieweit diese Bilanzierungsvorschriften die Vermitt- lung entscheidungsnützlicher Informationen gegenüber den Kapitalgebern eines Fußball-Clubs gewährleisten. Die Kapitalgeber eines Fußball-Clubs in Form von Eigenkapitalgebern, Fremdkapi- talgebern und Vereinsmitgliedern sind hinsichtlich ihres finanziellen Informationsinte- resses...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.