Show Less

Der Mensch und seine Sprachen

Festschrift für Professor Franciszek Grucza- Unter Mitarbeit von Ewa Bartoszewicz, Monika Płużyczka und Justyna Zając

Series:

Edited By Magdalena Olpinska-Szkielko, Sambor Grucza, Zofia Berdychowska and Jerzy Zmudzki

Diese Festschrift ist Ausdruck der Anerkennung für das monumentale Werk und die allseitige Leistung von Professor Dr. Franciszek Grucza. Der hervorragende Wissenschaftler, Linguist von Weltformat, Lehrmeister für Generationen von polnischen Germanisten und Linguisten, unvergleichlicher Organisator und Integrator der polnischen Germanistik, Begründer der Angewandten Linguistik und Translatorik in Polen, spiritus movens von zahlreichen wissenschaftlichen Initiativen, Mittler zwischen Deutschland und Polen und einer der größten Germanisten Polens, erfreut sich in diesem Jahr seines 75. Geburtstages. Dieser Anlass vereinigte viele namhafte Wissenschaftler aus der ganzen Welt und aus unterschiedlichen Forschungsrichtungen, um Professor Grucza mit ihren Beiträgen zu ehren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Zu den idiokulturellen und polykulturellen Bedingungenvon aggressiven Äußerungenim Vergleich Polnisch-Deutsch-Italienisch. Silvia Bonacchi

Extract

Zu den idiokulturellen und polykulturellen Bedingungen von aggressiven Äußerungen im Vergleich Polnisch-Deutsch-Italienisch Silvia Bonacchi (Warszawa) 1. Einführende Beobachtungen „Sprachliche Aggression“ ist ein sehr komplexes, vielschichtiges Phänomen, das sich in allen Sprachen und Kulturen beobachten lässt. Sie ist mit Aggressivität eng verbunden, die als individuelle Bereitschaft zur Ausführung aggressiven Verhaltens aufzufassen ist. Aggressivität muss aber nicht zwangsläufig Aggression auslösen. Zugleich lässt sich feststellen, dass, wenn Aggressivität zur Aggression führt, die Aggressionsformen sehr unterschiedlich und sowohl kulturell (ethnokulturell, sub- kulturell, soziokulturell usw.) als auch situations- und kontextabhängig bedingt sind. Es gibt also einerseits eine persönliche bzw. individuelle (idiokulturelle) Aus- prägung des aggressiven (sprachlichen und nicht sprachlichen) Verhaltens, das be- dingt, wie sich Aggression manifestiert, andererseits aber auch eine (poly)kulturelle Bedingtheit der Formen der sprachlichen Aggression. Die wissenschaftliche Betrachtung dessen, was als „sprachliche Aggression“ designativ erfasst wird, hängt vom spezifischen Erkenntnisinteresse der Disziplinen ab, innerhalb derer man sich mit diesem Thema beschäftigt: Psychologie, Lingui- stik, Kommunikationswissenschaft, Pädagogik, Medienwissenschaft, Soziologie bieten jeweils eine unterschiedliche Fokussierung des Forschungsgegenstandes. Innerhalb der Linguistik lässt sich wiederum eine spezifische Ausdifferenzierung in der wissenschaftlichen Betrachtung des aggressiven sprachlichen Verhaltens in Abhängigkeit vom jeweiligen vertretenen Ansatz feststellen. So fokussieren die Psycholinguisten andere Aspekte als die Soziolinguisten oder die Pragmatiker. Re- lativ selten1 wurde bis jetzt auf die Frage der kulturellen Bedingtheit der verbalen Aggression eingegangen, und wenn, dann nur im Rahmen der Theorie der Kultur- standards (vgl. etwa Thomas...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.