Show Less

Mentale Prozesse beim Hörverstehen in der Fremdsprache

Eine Studie zur Validität der Messung sprachlicher Kompetenzen

Series:

Henning Rossa

Diese empirische Studie untersucht die Validität eines Hörverstehenstests in der Fremdsprache Englisch, der in der Schulleistungsstudie DESI zur Messung der Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern der neunten Klasse eingesetzt wurde. Die zentralen Forschungsfragen lauten: Inwiefern gelingt es, mit den Testaufgaben die Facetten des theoretisch spezifizierten Testkonstrukts ‘Hörverstehen in der Fremdsprache Englisch’ zu erfassen? Was geht in den Köpfen der Schülerinnen und Schüler vor, wenn sie die Hörverstehensaufgaben bearbeiten? Inwiefern hängen Erfolg und Scheitern bei der Bearbeitung der Aufgaben tatsächlich von der Fähigkeit ab, die relevanten Informationen in den Hörtexten zu verstehen und aus dem Gedächtnis abzurufen?

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2 Hörverstehen in der Zweitsprache: theoretische Perspektiven und Forschungsstand

Extract

Wie eingangs angedeutet beruht die paradoxe Position, die das Hörverstehen in der Fremdsprachendidaktik und in ihren Bezugswissenschaften einnimmt, auf einem Missverhältnis zwischen theoretischer und forschungspraktischer Wert- schätzung. Einerseits wird die fundamentale Bedeutung dieser kommunikativen Aktivität für die alltägliche Sprachverwendung und für die Erforschung des Zweitsprachenerwerbs als “polestar of second language acquisition theory buil- ding” (Dunkel 1991: 432) hervorgehoben, andererseits bleiben die Forschungs- anstrengungen um das Hörverstehen als “Cinderella skill” (Nunan 1997) weit hinter den Bemühungen um das beliebtere Geschwisterkind Lesen zurück, wie auch die folgende Aufstellung entsprechender Beiträge in ausgewählten Fach- zeitschriften belegt (vgl. Tabelle 1). Fachzeitschrift Zeitraum Artikel ‘listening’ * Artikel ‘reading‘ Language Learning 1948-2011 15 64 Cognitive Psychology 1970-2011 4 11 Language Testing 1984-2011 19 44 Applied Linguistics 1980-2011 9 16 Studies in SLA 1978-2011 9 52 * Als Kriterium gilt die Frage, ob die Begriffe ‘listening’ bzw. ‘reading‘ im Sinne von ‚Hörverstehen‘ bzw. ‚Leseverstehen‘ im Titel des Beitrags enthalten ist. Tabelle 1: Artikel zum Hörverstehen und Leseverstehen in ausgewählten Fachzeitschriften Die Diskussion um die Kompetenzorientierung des Fremdsprachenunterrichts und der Fremdsprachenforschung (vgl. Aguado, Schramm & Vollmer 2009; Caspari et al. 2008; Europarat 2001; Little 2005; Ziener 2009) mag eine intensi- vere Wahrnehmung des Hörverstehens als Forschungsgegenstand nach sich zie- hen, bislang aber besitzt die Einschätzung von Vandergrift (2007: 191) weiter- hin Gültigkeit: “Listening comprehension lies at the heart of language learning, but it is the least understood and least researched skill”. Mit Blick...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.