Show Less

Herrschaft und Reform

Zur Diskussion um die Aktienrechtsreform und den Konzern in der Weimarer Zeit

Series:

Stefan Ellenberg

Obgleich die Ursprünge des Konzernwesens in Deutschland bis in das letzte Viertel des 19. Jahrhunderts zurückreichen, wurde das Konzernrecht erst mit dem Aktiengesetz von 1965 umfassend gesetzlich geregelt. Vor diesem Hintergrund untersucht die Arbeit die Frage, warum der Gesetzgeber nicht schon während der Weimarer Republik entsprechende Normen zur Regelung der Rechtsbeziehungen innerhalb des Konzerns und zum Schutz von Minderheitsaktionären und Gesellschaftsgläubigern erlassen hat. Eingebettet ist die Untersuchung in die Darstellung der Aktienrechtsreformdiskussion von 1923 bis 1932 unter besonderer Berücksichtigung der sogenannten Stimmrechts- und Vorratsaktien.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung ............................................................................................................ 11 A. Gegenstand der Untersuchung .................................................................. 11 B. Gang der Darstellung ................................................................................ 12 Erster Teil Aktien- und Konzernrecht bis 1918 .................................................. 15 A. Aktienrecht – Entwicklung der Aktiengesellschaft und des Aktienrechts im 19. Jahrhundert ............................................................... 15 1. Kapitel Erste gesetzliche Regelungen ..................................................... 15 2. Kapitel Der Liberalismus und die Aktiennovelle von 1871 .................... 17 3. Kapitel Der „Gründerkrach” und die Aktiennovelle von 1884 ............... 20 I. Aktiennovelle von 1884 .................................................................... 20 II. Abkehr vom Liberalismus ................................................................. 24 1. Wirtschaftsgestaltung im Interventionsstaat ..................................... 24 2. Dimensionierung der Unternehmen im Wege übergeordneter Organisation ...................................................................................... 25 a) Kartelle .............................................................................................. 25 b) Konzerne ........................................................................................... 27 aa) Die Entwicklung in den USA: Pools, Trusts und Holding Companies ......................................................................................... 27 bb) Der Konzern zwischen Kartell und Trust ......................................... 29 cc) Gefahren für Minderheitsaktionäre und Gläubiger ........................... 30 4. Kapitel Wirtschaftlicher Aufschwung bis 1914 und die Einführung des HGB ...................................................................................... 33 5. Kapitel Kriegswirtschaft .......................................................................... 35 B. Ergebnis des ersten Teils .......................................................................... 36 Zweiter Teil Die Aktienrechtsreformdiskussion ................................................. 39 A. Beginn der Reformdiskussion ................................................................... 39 1. Kapitel Inflation als Auslöser der Diskussion ......................................... 39 2. Kapitel Auswirkungen der Inflation ........................................................ 40 I. Vertikale Unternehmenskonzentration ............................................. 40 II. „Schutzaktien“ .................................................................................. 42 1. Schutz durch Stimmrechtsaktien ...................................................... 44 2. Schutz durch Vorrats-/Verwertungsaktien ........................................ 46 3. Schutz durch Legitimationsübertragung und das Depotstimmrecht der Banken ........................................................... 47 4. Zwischenergebnis.............................................................................. 49 3. Kapitel Von „Schutz-” zu „Herrschaftsaktien” ....................................... 49 4. Kapitel Bestehende Stimmrechtsbeschränkungen ................................... 54 I. Stimmrechtsaktien ............................................................................. 54 II. Erwerb eigener Aktien, § 226 HGB .................................................. 56 III. Rechtsgeschäfte mit einem Aktionär, § 252 Abs. 3 S. 2 HGB ......... 59 8 5. Kapitel Zwischenergebnis ....................................................................... 64 B. Der weitere Verlauf der Diskussion .......................................................... 64 1. Kapitel 33....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.