Show Less

Das System konsistenter Entgeltregulierung im deutschen Telekommunikationsrecht

Series:

Max Fischer

Die Entgeltregulierung im Deutschen Telekommunikationsrecht ist ein komplexes Ökosystem, das bei der Bewertung der Zulässigkeit von Entgelten unterschiedliche Verfahren und Maßstäbe zur Anwendung kommen lässt. Dies hat in der Vergangenheit zu umstrittenen Entscheidungen geführt, unter denen in aller Regel die Wettbewerber des ehemaligen Monopolisten zu leiden hatten. Mit der Novellierung des Telekommunikationsgesetzes wurde in § 27 Abs. 2 das Konsistenzgebot eingeführt, dessen Zielsetzung darin besteht, Entscheidungen herbeizuführen, die trotz der Anwendung unterschiedlicher Maßstäbe in sich stimmig sind. Welche Probleme die Anwendung unterschiedlicher Maßstäbe mit sich bringt, was sich hinter dem angestrebten Zustand entgeltregulatorischer Konsistenz verbirgt und ob dieser mit Hilfe eines weitestgehend unbestimmten Gebots tatsächlich erreicht werden kann, wird in dieser Arbeit kritisch hinterfragt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Annex

Extract

Abbildung 1: Entwicklung der Standardtarife Quelle: http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/16118.pdf 231 Abbildung 2: Marktanteile der alternativen Anbieter im Festnetz Quelle: http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/16097.pdf 232 Abbildung 3: Entwicklung der Telefonanschlüsse/zugänge der alternativen Teilnehmernetzbetreiber Quelle: http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/16116.pdf 233 Abbildung 4: Entwicklung der TAL-Absatzmengen Quelle: http://www.bundesnetzagentur.de/media/archive/16098.pdf 234 Abbildung 5: Kennzahlen des TK-Marktes Quelle: http://www.bundesnetzagentur.de/enid/11999a0b7cd8db70970772636c3ca456,0/ Marktbeobachtung/Telekommunikations-_dienstemarkt_vo.html

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.