Show Less

Work-Life-Balance in Professional Service Firms

Eine empirische Untersuchung der Wirkung von Work-Life-Balance-Initiativen und der arbeitsbezogenen Konsequenzen des Work-Life-Konflikts

Series:

Martin Lothar Stolz

Seit Jahren zählen Professional Service Firms (PSF) zu den attraktivsten Arbeitgebern in Deutschland. Doch sich verändernde Lebensansprüche, insbesondere der Generation Y, machen eine Bindung der High Potentials in PSFs immer schwieriger. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel der Arbeit herauszufinden, ob durch die Nutzung von Work-Life-Balance-Initiativen (WLB-Initiativen) die Fluktuation in PSFs jenseits der Karriereprinzipien «up-or-out» reduziert wird. Mit Hilfe einer Strukturgleichungsanalyse stellt der Autor fest, dass WLB-Initiativen die Fluktuationsneigung von Mitarbeitern reduzieren und somit eine langfristige Bindung wahrscheinlicher wird. Gleichzeitig zeigt der Autor jedoch kritisch auf, dass die Wirkung von WLB-Initiativen zur Bindung von Mitarbeitern nicht überbewertet werden sollte und verweist dabei auch auf weitere Stellhebel mit möglicherweise größerem Bindungseffekt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhangsverzeichnis

Extract

Abbildungen Abb. A-1: Untersuchte Studien zu Einflussfaktoren des Work-Life Konflikts – Work-Life Balance Initiativen und Work-Life Konflikt ...................................................................................... 211 Abb. A-2: Untersuchte Studien arbeitsbezogene Konsequenzen des Work-Life Konflikts: Work-Life Konflikt und affektives organisationales Commitment .................................................... 214 Abb. A-3: Untersuchte Studien arbeitsbezogene Konsequenzen des Work- Life Konflikts: Work-Life Konflikt und affektives professio-nales Commitment ...................................................... 216 Abb. A-4: Untersuchte Studien arbeitsbezogene Konsequenzen des Work-Life Konflikts: Work-Life Konflikt und Arbeits- zufriedenheit ............................................................................... 217 Abb. A-5: Untersuchte Studien arbeitsbezogene Konsequenzen des Work-Life Konflikts: Arbeitszufriedenheit und affektives organisationales Commitment .................................................... 222 Abb. A-6: Untersuchte Studien arbeitsbezogene Konsequenzen des Work-Life Konflikts: Arbeitszufriedenheit und affektives professio-nales Commitment ...................................................... 223 Abb. A-7: Untersuchte Studien arbeitsbezogene Konsequenzen des Work-Life Konflikts: Affektives professionales Commit- ment und affektives organisationales Commitment ................... 224 Abb. A-8: Untersuchte Studien arbeitsbezogene Konsequenzen des Work-Life Konflikts: Affektives professionales Commit- ment und organisationale Fluktuationsneigung .......................... 225 Abb. A-9: Untersuchte Studien arbeitsbezogene Konsequenzen des Work-Life Konflikts: Affektives organisationales Commit- ment und organisationale Fluktuationsneigung .......................... 226 Abb. A-10: Verwendete Messskalen vor und nach dem Pretest – Work- Life Konflikt ............................................................................... 228 210 Anhangsverzeichnis Abb. A-11: Verwendete Messskalen vor und nach dem Pretest – Affektives organisationales Commitment .................................. 228 Abb. A-12: Verwendete Messskalen vor und nach dem Pretest – Affektives professionales Commitment ..................................... 229 Abb. A-13: Verwendete Messskalen vor und nach dem Pretest – Arbeitszufriedenheit ................................................................... 229 Abb. A-14: Verwendete Messskalen vor und nach dem Pretest – Organisationale Fluktuationsneigung ......................................... 230 Abb. A-15: Übersicht Expertengespräche ..................................................... 230 Anhang 211 Ab b. A -1 : U nt er su ch te S tu di en zu E in flu ss fa kt or en d es W or k- Li fe K...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.