Show Less

Zwischen Moschee und Gesellschaft

Imame in Österreich

Edited By Ednan Aslan

Obwohl die Geschichte des Islam in Österreich viel weiter zurückreicht als die Geschichte der muslimischen Migration nach Österreich, rufen Muslime und ihre religiöse Präsenz nach wie vor kontroverse Diskussionen hervor. Dabei rücken vor allem Imame ins Zentrum der Debatte – als jene Kräfte, die, so die Behauptung, mit ihrer Ablehnung der westlichen Grundwerte der Isolation der Muslime Vorschub leisten und dergestalt eine Gefahr für den sozialen Frieden darstellen. Glaubt man diversen Berichten, bilden Imame und Moscheen jedenfalls den Nährboden für ein gefährliches Religionsverständnis. Wer sind nun diese Imame? Worin besteht eigentlich ihre Tätigkeit? Wird ihr Einfluss überschätzt oder sind sie tatsächlich eine Gefahr für die Gesellschaft und ein Hindernis für die Integration der Muslime?

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Kevser Muratovic: Die Beziehung zwischen Imamen und Jugendlichen: Müssen Imame pädagogische Kompetenzen vorweisen, um für junge Muslime eine Ansprechperson sein zu können?

Extract

103 Kevser Muratovic Die Beziehung zwischen Imamen und Jugendlichen: Müssen Imame pädagogische Kompetenzen vorweisen, um für junge Muslime eine Ansprech- person sein zu können? Im Folgenden soll die Beziehung zwischen Imamen und Jugendlichen näher beleuchtet werden. Dabei soll beispielhaft die Beziehung zwi- schen Imamen und Jugendlichen in den Wiener ATİB-Moscheen un- tersucht werden. Die Untersuchung bedient sich der mechanismen- orientierten Erklärungsstrategie, die dabei helfen soll, den sozialen Sachverhalt zu rekonstruieren. Hierfür bediente ich mich der Metho- de des Experteninterviews, die ich mit zwei Imamen einer Moschee und insgesamt 5 Jugendlichen im Alter von 14–29 Jahren im 10. und im 20. Wiener Bezirk geführt habe. Die Jugendlichen waren allesamt in einer der beiden Moscheen zugegen, sodass sie die von mir inter- viewten Imame kannten. Hierbei bestanden die Interviews aus halb standardisierten Leitfragen, die ich anhand meiner Forschungsfrage erarbeitet hatte. Die hauptsächliche Forschungsfrage beschäftigt sich damit, ob Imame über pädagogische Kompetenzen verfügen müssen, um für jugendliche Muslime eine Ansprechperson bei Alltagsfragen und 104 Problemen sein zu können. Die Ausgangslage für diese Frage ist, dass es nach wie vor viele junge Moscheebesucher gibt, für die der Imam die religiöse Autorität schlechthin symbolisiert, was nicht unerheb- lich auch mit einem gewissen Vertrauen in dessen Wissen und Mög- lichkeiten einhergeht. So wird davon ausgegangen, dass ein Ratschlag oder eine Entscheidung seitens des Imams für muslimische Jugend- liche einen verbindlichen Charakter entwickeln kann...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.