Show Less

Die Alternativenprüfung bei Planungsentscheidungen

Series:

Maren Heidmann

Viele Planungsgesetze sowie das Abwägungsgebot erfordern eine Alternativenprüfung. Dies wirft Fragen zum Umfang, Detailgrad sowie zur Auswahl von Alternativen auf. Die Arbeit betrachtet die Alternativenprüfung aus Sicht des behördlichen Entscheidungsträgers. Diesem wird mit der Pflicht, Alternativen zu prüfen, ein Entscheidungsspielraum übertragen. Bei dessen Ausfüllung muss eine Orientierung am Ideal der Optimierung erfolgen. Die Untersuchung nimmt für die Frage, wie eine Optimierung erreicht werden kann, die entscheidungstheoretischen und konsensorientierten Ansätze in den Blick. Dabei wird festgestellt, dass sich der maßgebliche Teil einer Entscheidung, die Bewertung von Alternativen, nicht rational durchleuchten lässt. Die Behörde agiert dort im Kernbereich ihres Planungsermessens, der sich auch einer gerichtlichen Kontrolle entzieht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Aaken, Anne van: Rational Choice in der Rechtswissenschaft, Zum Stellenwert der ökonomischen Theorie im Recht, Baden-Baden 2003 Aaken, Anne van; Schmid-Lübbert, Stefanie: Beiträge zur ökonomischen Theorie im öffentlichen Recht, Wiesbaden 2003, zitiert: Bearbeiter, in: van Aaken/Schmid- Lübbert, Beiträge zur ökonomischen Theorie im öffentlichen Recht Achterberg, Norbert: Allgemeines Verwaltungsrecht, 2. Auflage, Heidelberg 1986 Alexy, Robert: Recht, Vernunft, Diskurs: Studien zur Rechtsphilosophie, Frankfurt am Main 1995, zitiert: Alexy, Recht, Vernunft, Diskurs Alexy, Robert: Theorie der juristischen Argumentation, 3. Auflage, Frankfurt am Main 1996 Alexy, Robert: Theorie der Grundrechte, 5. Auflage, Frankfurt am Main 2006 Alexy, Robert: Ermessensfehler, JZ 1986, 701-716 Altmann, Ekkehard: Nutzwertanalyse für argumentative Planungsprozesse, Arbeits- papiere der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung mbH, Sankt Augustin 1985 Apfelbacher, Dieter; Adenauer, Ursula; Iven, Klaus: Das Zweite Gesetz zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes – innerstaatliche Umsetzung und Durchfüh- rung gemeinschaftlicher Vorgaben auf dem Gebiet des Naturschutzes – Teil 2: Biotopschutz, NuR 1999, 63-78 Appel, Ivo: Methodik des Umgangs mit Ungewissheit, 327-358, in: Schmidt- Aßmann/Hoffmann-Riem, Methoden der Verwaltungsrechtswissenschaft, Ba- den-Baden 2004, zitiert: Appel, in: Schmidt-Aßmann/Hoffmann-Riem, Metho- den Arnim, Hans Herbert v.: Wirtschaftlichkeit als Rechtsprinzip, Berlin 1988 Arnim, Hans Herbert v.: Staatslehre der Bundesrepublik Deutschland, München 1984, zitiert: v. Arnim, Staatslehre Arrow, Kenneth J.: Social Choice und Individual Values, 2 ed., New Haven u.a. 1963 Badura, Peter: Vorhabenplanung im Rechtsstaat, 167-182, in: Erbguth (Hrsg.), Pla- nung, Festschrift für Werner Hoppe zum 70. Geburtstag, München 2000, zi- tiert: Badura, in: Festschrift Hoppe Barth, Regine; Kallenbach-Herbert, Beate: Anforderungen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.