Show Less

Konzernbildung und Aktionärsschutz am deutschen Kapitalmarkt

Series:

Dirk Schmitt

Der deutsche Aktienmarkt ist im internationalen Vergleich gemessen am Bruttoinlandsprodukt relativ schwach kapitalisiert. Die empirisch orientierte «Law and Finance»-Literatur führt diesen Befund auf die defizitäre Ausgestaltung der Unternehmensverfassung (Corporate Governance) in Publikumsaktiengesellschaften zurück. Das Austarieren der Interessenkonflikte zwischen Kontroll- und Minderheitsaktionären im Aktienkonzernrecht spielt dabei eine besonders wichtige Rolle. Am Beispiel von Unternehmensverträgen im Sinne von § 291 AktG wird deshalb die Frage untersucht, ob das Aktiengesetz außenstehende Aktionäre wirksam vor umverteilungsmotivierten Übernahmen zu schützen vermag. Die Qualität des Minderheitenschutzes bei der Errichtung von Konzernen wird anhand einer umfangreichen Stichprobe von Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen der Jahre 1993 bis 2007 sowohl normativ als auch empirisch-quantitativ analysiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

11 Anhang

Extract

320 11 Anhang Abbildung 25: Relative Börsenkapitalisierung in ausgewählten Industrienationen Abbildung 26: Differenzierung der Stichprobe nach Vertragsarten 0% 20% 40% 60% 80% 100% 120% 140% 160% 180% 200% 1990 1992 1994 1996 1998 2000 2002 2004 2006 Deutschland Vereinigtes Königreich USA Japan Österreich 0 2 4 6 8 10 12 1993 1995 1997 1999 2001 2003 2005 2007 An za hl d er F äl le BV GV BGV 11 Anhang 321 Nr. Abhängige Gesellschaft Datum HV Erstgutachter Dauer der Bewertungsarbeiten Unterschrift Erstgutachter Datum Vertragsbericht 1 AM Lebensversicherung AG 01.09.1997 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, WPG, Köln k. A. k. A. 30.06.1997 2 AM Versicherung AG 02.09.1997 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, WPG, Köln k. A. k. A. 30.06.1997 3 ALBINGIA Versicherungs-AG 13.09.1999 PwC Deutsche Revision AG, WPG, Frankfurt am Main k. A. 02.07.1999 07.07.1999 4 Alcatel SEL AG 05.07.1996 Arthur Andersen, WPG, StBG mbH k. A. 30.03.1996 23.05.1996 6 Alsen AG 28.01.2002 Dr. Schlage & Co. OHG WPG StBG, Hamburg k. A. 02.11.2001 19.11.2001 7 APCOA Parking AG 12.04.2002 Arthur Andersen WPG StBG mbH, Stuttgart 7.11.2001 bis 10.12.2001 10.12.2001 31.01.2002 8 APCOA Parking AG 13.12.2004 PricewaterhouseCoopers GmbH, WPG, Frankfurt am Main Juli bis Oktober 2004 26.10.2004 26.10.2004 11 Bayerische Immobilien AG 29.08.2002 Sachverständige Mitarbeiter der beteiligten Gesellschaften k. A. k. A. 12.07.2002 12 BHF-Bank AG 15.11.2001 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG k. A. k. A. 28.09.2001 13 Blaue Quellen Mineral- und Heilbrunnen AG 05.07.2001 Nawrot & Partner WPG k. A. k. A. n. b. 15 Brau und...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.