Show Less

Substanz und Freiheit bei Thomas von Aquin

Studie zur philosophischen und theologischen Anthropologie

Michael Becker

Ausgehend von Thomas von Aquins Aneignung des aristotelischen Substanzbegriffes – wesentlich vermittelt durch Avicenna und Averroes – sucht dieses Buch seinen Begriff vom Menschen nachzuzeichnen. Um dem Menschen als Menschen, als Naturgeschöpf und Geistwesen, als Person gerecht werden zu können, muss zum Substanzbegriff der Freiheitsgedanke hinzutreten. Der Mensch ist einerseits in seiner Menschennatur erschaffen, andererseits bestimmt er sich in Freiheit selbst – diese freiheitliche Selbstbestimmung ist wesentliche Grundlage für sein eschatologisches Schicksal. Bei Thomas von Aquin kann man durchaus beobachten, wie Substanz und Freiheit einander bedingen. Das Herauswachsen der neuzeitlichen Philosophie aus den Problemstellungen der Antike und des Mittelalters stellt hier einen wichtigen Punkt dar.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Substanz und Freiheit bei Thomas von Aquin PETER LANG Frankfurt am Main · Berlin · Bern · Bruxelles · New York · Oxford · Wien MichAEL BEckER Substanz und Freiheit bei Thomas von Aquin Studie zur philosophischen und theologischen Anthropologie Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Umschlaggestaltung: © Olaf Gloeckler, Atelier Platen, Friedberg © Peter Lang GmbH Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main 2012 Alle Rechte vorbehalten. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. www.peterlang.de ISBN 978-3-631-60805-0 (Print) E-ISBN 978-3-653-01690-1 (E-Book) DOI 10.3726/978-3-653-01690-1

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.