Show Less

Die innerstaatliche Haftung für Unionsrechtsverstöße in Spanien

Eine Untersuchung der Verantwortungs- und Haftungsbeziehungen zwischen dem spanischen Zentralstaat und den Autonomen Gemeinschaften im Falle finanzwirksamer Entscheidungen der Europäischen Union

Series:

Stefanie Espitalier

Seit dem Beitritt Spaniens zur heutigen Europäischen Union ist die Beteiligung der Autonomen Gemeinschaften am europäischen Integrationsprozess innerstaatlich zwischen dem Zentralstaat und den Autonomen Gemeinschaften heftig umstritten. Angesichts des fortschreitenden Dezentralisationsprozesses sowie der Zunahme von Unionsrechtsverstößen mit finanziellen Konsequenzen in Spanien untersucht die Arbeit, wie die Zuständigkeiten für den Vollzug des Unionsrechts zwischen Zentralstaat und Autonomen Gemeinschaften verteilt sind und, ob der Vollzugszuständigkeit im Falle des fehlerhaften Vollzugs auch jeweils die volle finanzielle Verantwortung korrespondiert. Dabei wird auch der aktuelle Reformprozess der Autonomiestatute sowie die verfassungsgerichtliche Rechtsprechung hierzu in den Blick genommen und möglicher Reformbedarf identifiziert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis ....................................................................................... 15 Einleitung ........................................................................................................... 19 A. Einführung in die Fragestellung und Umgrenzung des Untersuchungsgegenstandes .......................................................................... 19 B. Gang der Untersuchung.................................................................................. 31 C. Terminologie, Übersetzung und Zitierweise.................................................. 31 I. Die Zweideutigkeit des Verfassungsbegriffs „Estado“ .......................... 32 II. Die Mehrdeutigkeit des Wortes „responsabilidad“ ................................ 35 III. „Unionsrecht“ anstelle von „Gemeinschaftsrecht“................................. 35 IV. Zitierweise spanischer Gesetze und Urteile............................................ 36 D. Ziele................................................................................................................ 36 1. Kapitel Die unionsrechtlichen Grundlagen für den mitgliedstaat- lichen Vollzug des Unionsrechts und die Haftung für Vollzugsdefizite in Mitgliedstaaten mit föderativer Staatsordnung......................................... 39 A. Die unionsrechtlichen Grundsätze zum mitgliedstaatlichen Vollzug des Unionsrechts und ihre Konsequenzen in Mitgliedstaaten mit föderativer Staatsordnung .............................................................................. 39 I. Der Grundsatz des mitgliedstaatlichen Vollzugs.................................... 40 II. Der Grundsatz der institutionellen und prozessualen Autonomie der Mitgliedstaaten.................................................................................. 42 III. Europarechtliche Einschränkungen der institutionellen und verfahrensmäßigen Autonomie der Mitgliedstaaten............................... 43 IV. Konsequenzen für föderativ organisierte Mitgliedstaaten ...................... 45 B. Die Haftungsverantwortung gegenüber der EU für Vollzugsdefizite von Gebietskörperschaften in Mitgliedstaaten mit föderativer Staatsordnung..... 46 I. Keine vertragliche Regelung der Haftungszurechnung nach Unionsrecht..................................................................................... 47 II. Die Rechtsprechung des EuGH und das Prinzip der Staateneinheit....... 48 III. Der Grundsatz der Einheit der Staaten nach Allgemeinen Völkerrecht........................................................................ 50 1. Die Zurechnung des Handelns von Staatsorganen zum Gesamtstaat ............................................................................... 51 2. Die Unerheblichkeit von ultra vires- Handeln der Gliedstaaten....... 52 3. Ergebnis ............................................................................................ 54 IV. Die Konsequenzen des Prinzips der Staateneinheit im Unionsrechts .... 54 10 V. Ergebnis................................................................................................... 57 C. Typische Fallkonstellationen der Einstandspflicht des Gesamtstaates für Vollzugsdefizite seiner Gebietskörperschaften........................................ 58 I. Die Verhängung...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.