Show Less

Quo vadis, Geldstrafe?

Möglichkeiten und Grenzen einer ambulanten Sanktion

Series:

Marcel Arendt

Während Wirtschafts- und Finanzkrisen, hohe Arbeitslosen- und steigende Armutszahlen die Gesellschaft verändern, blieb das strafrechtliche Sanktionensystem jahrzehntelang nahezu unverändert. Obwohl im mittleren und unteren Kriminalitätsbereich umfangreiche unerwünschte Nebenfolgen bei den verurteilten Tätern eine entsprechende Anpassung unabdingbar machen, führen leere Haushaltskassen und Kriminalitätsverzerrungen scheinbar zu einer politischen und wissenschaftlichen Resignation im Sanktionenrecht. Diese Arbeit greift bislang diskutierte Änderungs- und Ausbauvorschläge bei der Geldstrafe auf, bringt neue Ideen ein und untersucht alles im Lichte des aktuellen Reformbedarfs. Als Ergebnis wird ein erweitertes Strafensystem vorgestellt, mit dem die Geldstrafennutzung erheblich verbessert wird.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Die vorliegende Arbeit wurde 2011 von der Juristenfakultät der Universität Leipzig als Dissertation angenommen. Für die Veröffentlichung wurden Gesetzgebung, Recht- sprechung und Literatur bis einschließlich November 2011 berücksichtigt. Ich danke meiner Doktormutter Prof. Dr. Katharina Beckemper für die ausgezeichnete Betreuung dieser Arbeit. Bedanken möchte ich mich auch bei Prof. Dr. Hendrik Schneider für die zügige Erstellung des Zweitgutachtens. Mein besonderer Dank gilt meiner Partnerin, Dr. Tina Siegmund und meinem – wäh- rend der Promotionszeit geborenen – Sohn Karl Leonard, denen ich diese Arbeit wid- me. Tina hat mich während der gesamten Zeit liebevoll unterstützt und motiviert. Die notwendige Flucht ins Außerakademische gelang mir in Karls Gegenwart stets am bes- ten. Berlin, im Dezember 2011 Marcel Arendt

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.