Show Less

Pausengestaltung als Organisationspflicht

Konsequenzen des europäischen und deutschen Arbeitszeitrechts

Series:

Lars-Peter Maier

Angesichts von strukturellen Veränderungen in der heutigen Arbeitswelt haben vor allem psychische Belastungsfaktoren zugenommen, während die bisherigen Belastungsfaktoren unvermindert fortbestehen. Die Forderung nach einer angemessenen Pausengestaltung zur Gewährleistung einer menschengerechten Gestaltung der Arbeit hat deshalb nach wie vor nicht an Bedeutung verloren. Es werden deshalb zunächst die europäischen Vorgaben zur Pausengestaltung untersucht. Da die im Weiteren dargestellten nationalen gesetzlichen Anforderungen den Mindeststandards der Arbeitszeit- und Arbeitsschutzrahmenrichtlinie nicht entsprechen, ist eine richtlinienkonforme Auslegung des gesamten nationalen Rechts anzustellen. Im Folgenden werden die Möglichkeiten der Rechtsdurchsetzung durch die Arbeitsschutzbehörden sowie die Individualrechte der Beschäftigten beleuchtet. Abgerundet wird die Untersuchung durch eine nähere und eingehende Betrachtung der Beteiligungsrechte des Betriebsrates.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Abeln/Steinkühler, Reform der Gewerbeordnung, überraschende Auswirkugen auf das Arbeitsrecht, AuA 2003, S. 15 – 19 Aligbe, Die Arbeitsschutzmaßnahme „Ruhepause“ als öffentlich-rechtliche Norm, BG 2011, S. 515 - 519 Amon – Glassl, Betriebliche Gesundheitsförderung, Pausenpro- gramme am Arbeits- platz, Theorie, Emperie und Tips für die arbeitspsychologische Praxis, Frank- furt a.M., 2003 Anzinger, Das Arbeitszeitgesetz, in: Anzinger, Rudolf; Wank, Rolf (Hrsg.), Entwick- lungen im Arbeitsrecht und Arbeitsschutzrecht, Festschrift für Otfried Wlotzke, S. 427 – 444, München, 1996 Anzinger, Die aktuelle Entwicklung im Arbeitszeitrecht, RdA 1994, S. 11 – 23 Anzinger/Bieneck, Kommentar zum Arbeitssicherheitsgesetz, Heidelberg, 1998 Anzinger/Koberski, Kommentar zum Arbeitszeitgesetz, 2. Aufl., Frankfurt a.M., 2005 Anzinger/Roggendorff, Die Anwendung des Arbeitszeitgesetzes im Krankenhaus, ZTR 1996, S. 52 – 59 Arens, Die Mitbestimmung bei der Lage der Arbeitszeit nach § 87 I Nr. 2 BetrVG, Köln, 1991 Aufhauser/Brunhöber/Igl, Arbeitssicherheitsgesetz: Kommentar, 3. Aufl., Baden- Baden, 2004 Baeck/Deutsch, Arbeitszeitgesetz, Kommentar, 2. Aufl., München, 2004 Bähringer, Die Rechte des Betriebsrates bei der Einführung von Bildschirmarbeits- plätzen, RdA 1981, S. 364 – 371 Balze, Arbeitszeit, und Urlaub, in: Oetker, Hartmut; Preis, Ulrich (Hrsg.), EAS 1995, B 3100 Balze, Arbeitszeit, Urlaub und Teilzeitarbeit, in: Oetker, Hartmut; Preis, Ulrich (Hrsg.), EAS 2002, B 3100 Balze, Die Richtlinie über die Arbeitszeitgestaltung, EuZW 1994, S. 205 – 208 Balze, Die sozialpolitischen Kompetenzen der Europäischen Union, 1. Aufl., Baden- Baden, 1994 Bauer/Krets, Anmerkung zu BAG, Beschluss vom 1.7.2003 – 1 ABR 20/02, § 87 BetrVG 1972 Arbeitszeit, AP Nr. 107 Bauer/Opolony, Arbeitsrechtliche Änderungen in der Gewerbeordnung, BB 2002, S. 1590 – 1594...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.