Show Less

Die Entstehung des chinesischen Sachenrechtsgesetzes

Eine Analyse des Diskurses innerhalb der chinesischen Rechtswissenschaft

Series:

Rebecka Zinser

Das chinesische Sachenrechtsgesetz von 2007 ist richtungweisend für die zukünftige Entwicklung der chinesischen Eigentumsordnung. Im Zuge seiner Entstehung trat der Widerspruch zwischen kommunistischer Staatsform und privatwirtschaftlichem Wirtschaftssystem offen zutage. Das Gesetz bot den chinesischen Rechtswissenschaftlern Gelegenheit, zu diesen verfassungsrechtlichen Fragen Stellung zu nehmen und sich mit eigenen Vorschlägen in die Gesetzgebung einzubringen. Die Arbeit analysiert die fachöffentlich geführte Diskussion und ihre Auswirkung auf die verabschiedete Regelung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

I. Deutsche und Englische Literatur Ahl, Björn und Jacob, Tomas, „Einführung in das chinesische Recht“ in Juristi- sche Ausbildung 2005, Berlin, De Gruyter, S. 825 – 830 [zitiert: Ahl/Jacob, „Einführung in das chinesische Recht“ in Jura 2005]. Ahl, Björn, „Normative oder semantische Verfassung? Der Diskurs in der Volksrepublik China um die Vereinbarkeit des Sachenrechtsgesetzes mit der Verfassung“ in Verfassung und Recht in Übersee 2008, Hamburger Gesellschaft für Völkerrecht und Auswärtige Politik, Hamburg, S. 477 – 509 [zitiert: Ahl, „Normative oder semantische Verfassung? Der Diskurs in der Volksrepublik China um die Vereinbarkeit des Sachenrechtsgesetzes mit der Verfassung“ in Verfassung und Recht in Übersee 2008]. Angle, Stephen C./Svensson, Marina (Hrsg.), The Chinese Human Right Read- ers: documents and commentary, Armonk (USA), M. E. Sharpe, 2001 [zitiert: Angle/Svensson, The Human Right Readers]. Bahtia, Vijay K. und Candlin, Christopher N., Interpretation across Legal Sys- tems and Cultures: A critical Perspective” in Bahtia, Vijay, Candlin Christopher N. and Jan Engberg, Legal Discourse across Cultures and Systems, Hong Kong (VRP), Hong Kong University Press, 2008, p. 127 – 145 [zitiert: Bhatia/Candlin, Interpretation across Legal Systems and Cultures in Bahtia/Candlin/Engberg, Legal Discourse across Cultures and Systems]. Bauer, Wolfgang, „Die Frühgeschichte des Eigentums in China“ in Zeitschrift für vergleichende Rechtwissenschaft, 63. Bd., 1961, Frankfurt/Main, Verlag Recht und Wirtschaft, S. 118 – 184 [zitiert: Bauer, „Die Frühgeschichte des Ei- gentums in China“ in ZVglR 1961]. Baumann, Xiaoyan, Das neue chinesische Sachenrecht – Seine Entwicklung un- ter Einfluss deutschen Rechts, Schriften des Rechtszentrum für...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.