Show Less

SMALL

Warum weniger besser ist und was wir dazu wissen sollten

Werner Mittelstaedt

Wir befinden uns inmitten einer dramatischen Zeitenwende. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass die Erde durch menschliche Aktivitäten bereits völlig überlastet ist – unsere Lebensgrundlagen sind «SMALL» geworden. Dadurch wächst die Gefahr, dass die lokalen und globalen Krisen und Katastrophen bald nicht mehr zu bewältigen sein werden. Unter Auswertung aktueller Daten und mit den Methoden der Zukunftsforschung hat der Autor sechs Megatrends identifiziert, die maßgeblich für diesen zukunftsgefährdenden Zustand verantwortlich sind. Dagegen steht « small» als Synonym für die Chance, die Weltgesellschaft zukunftsfähiger zu gestalten. In diesem Sinn entwickelte der Autor die Zukunftsformel «SMALL to small». Umfassend sind in ihr jene Wertorientierungen, Ideen, Lösungen und Optionen prägnant beschrieben, die nachhaltige Entwicklungen einleiten können. Die Formel enthält zudem viele Handlungsmöglichkeiten, die sich jeder Einzelne mit persönlichem Gewinn zu Gunsten einer gelingenden Zukunft zu Eigen machen kann. Eingehend wird dargelegt, welche Kulturleistungen zu erbringen sind, um dem seit vielen Jahren praktizierten «Handeln wider besseres Wissen» Einhalt zu gebieten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

SMALL – die Einleitung -------------------------------------- 019 Erster Teil Warum weniger besser ist und was wir dazu wissen sollten Die Zukunft von SMALL aus der Perspektive der Zukunftsforschung --------------------------------------------- 025 Megatrend 1: Starkes Bevölkerungswachstum und der damit einhergehende Naturverbrauch --------------- 035 Megatrend 2: Globaler Klimawandel 043 Megatrend 3: Ungebremster Verbrauch an erneuerbaren und nicht erneuerbaren Ressourcen --------- 065 Megatrend 4: Bodendegradation und Flächenverbrauch -- 085 Megatrend 5: Abnahme der Biodiversität und die Überlastung der Biokapazität der Erde - 103 Megatrend 6: Wachsende Kluft zwischen Arm und Reich 113 Small ist notwendig und nicht beautiful --------------------- 129 SMALL – Signale des Aufbruchs oder des Niedergangs? 137 Zweiter Teil Vom Wissen zum Handeln – »SMALL to small« Das Zeitfenster nutzen, um den globalen Tipping Point zu verhindern -------------- 163 Die Zukunftsformel »SMALL to small« --------------------- 169 Einführende Bemerkungen 169 Die Zukunftsformel »SMALL to small« 176 Aufklärung für einen Wertewandel, um »SMALL to small« umsetzen zu können 197 Eine kleine Zukunftsphilosophie für einen Wandel von »SMALL to small« 197 Kultureller Wandel für das Ziel der nachhaltigen Gesellschaft -------------------------------------- 199 Kulturleistungen für die große Transformation 199 Die Zeitenwende und Lehren aus untergegangenen Kulturen 206 Handeln wider besseres Wissen: Kognitive Dissonanzen müssen überwunden werden 208 Proteste, Revolutionen und soziale Bewegungen oder die neue Macht des Volkes 211 Wir brauchen einen neuen Kondratjew-Zyklus 214 Nachahmen für die nachhaltige Entwicklung 218 Kulturleistungen, oder wie wir »das Handeln wider besseres Wissen« durchbrechen können, in zwölf Thesen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.