Show Less

Islam und Diaspora

Analysen zum muslimischen Leben in Deutschland aus historischer, rechtlicher sowie migrations- und religionssoziologischer Perspektive

Series:

Edited By Rauf Ceylan

Internationale Wanderungsbewegungen im 20. Jahrhundert haben dazu geführt, dass sich Millionen muslimische Migranten außerhalb ihrer Herkunftsländer aufhalten. Allein in Deutschland leben mittlerweile ca. 4,2 Mio. Muslime. Aufgrund des besonderen Verhältnisses von Migration und Religion sind durch diesen Prozess zahlreiche Herausforderungen für die muslimischen Diaspora-Gemeinden entstanden. Vor diesem Hintergrund setzt sich dieser Sammelband aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven mit zentralen Aspekten muslimischen Lebens auseinander. In sechs Schwerpunkte gegliedert, werden Fragen der historischen Entwicklungen seit dem Beginn der Anwerbeabkommen vor 50 Jahren, des Verhältnisses von Rechtsstaat bzw. Säkularisierung und Islam, der (inter-)religiösen Bildung, der muslimischen Identitätsbildung, der fundamentalistischen Ausprägungen in der Migration sowie des interreligiösen Dialogs und der muslimischen Selbstverortung diskutiert.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Einleitung Rauf Ceylan: Muslime und Diaspora – interdisziplinäre Forschungsfragen im Einwanderungskontext.....................................................................................9 I. Zur Historie: Islam als Produkt der 50-jährigen Arbeitsmigration Karl-Heinz Meier-Braun: Ramadanfeier im Kölner Dom – 50 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei..................................................... 31 Andreas Goldberg: Die türkisch-muslimische Arbeitsmigration – geschichtliche Entwicklungen und aktuelle Herausforderungen....................... 59 II. Muslime in rechtsstaatlichen, säkularen Gesellschaften Peter Antes: Aktuelle Herausforderungen religiöser Gemeinschaften im heutigen Europa – am Beispiel der Muslime in Deutschland....................... 75 Klaus Hock: Religionskontakt und interreligiöse Transformationsprozesse in der Diaspora – am Beispiel des Islam in Deutschland................................... 89 Wolf-Dieter Just: Integration von Muslimen in einer säkularisierten Gesellschaft. Zur Wirkungsmacht religiöser Symbole...........................................................107 Çefli Ademi: Der säkulare Rechtsstaat aus muslimischer Perspektive...................................123 Murad Wilfried Hofmann: Die Beziehungen der Muslime zur freiheitlich-demokratischen Rechtsordnung...................................................................................................139 Inhaltsverzeichnis 6 III. Zu muslimischen Kindern und Jugendlichen: Religiöse Bildung und interreligiöses Lernen Friedrich Schweitzer: Muslimische Kinder in Kindertagesstätten in Deutschland. Forschungsbefunde – Bildungsaufgaben – Perspektiven................................. 147 Reiner Tillmanns: Rechtliche Voraussetzungen für die Einführung eines islamischen Religionsunterrichts an öffentlichen Schulen............................... 161 Ulla Ohlms: Islamische Religionskunde/islamischer Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen – Erfahrungen und Perspektiven................................... 191 IV. Zur muslimischen Identitätsbildung: Zwischen Selbst- und Fremdbe- stimmung Birgit Rommelspacher: Identitätspolitik in Deutschland zwischen Islamisierung und (Re-) Christianisierung.............................................................................................. 205 Nikola Tietze: Muslimische Zugehörigkeitskonstruktionen in Deutschland und Frankreich.................................................................................................. 221 Wolf-Dietrich Bukow: „Muslimische Parallelgesellschaft“ oder ein postmodernes religiöses Milieu? ............................................................................................ 231 V. Zur Diskussion um Islamismus und Fundamentalismus Peter Rieker: Religiös legitimierte Gewalt unter jugendlichen Muslimen? Eine kritische Sichtung von Forschungsergebnissen zu einem populären Thema................................................................................... 257 Markus Ottersbach:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.