Show Less

Aktienanalysten und Ratingagenturen – - Wer überwacht die Überwacher?

Series:

Dirk Reidenbach

Aktienanalysten und Ratingagenturen sind Informationsintermediäre des Kapitalmarktes. Diese Arbeit untersucht, welchen Beitrag diese Marktteilnehmer zur Corporate Governance leisten können. Aber handeln die Überwacher auch interssenkonfliktfrei und rational, oder bedürfen sie selbst der Überwachung? Ausgehend von einer umfassenden Analyse potentieller und tatsächlich aufgetretener Unregelmäßigkeiten erarbeitet der Autor Mittel und Wege, ihre Rolle für den Kapitalmarkt zu sichern.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

3. Kapitel : Ratingagenturen

Extract

Nunmehr wendet sich die Untersuchung den auf der Seite des Fremdkapitals stehenden Ratingagenturen zu und beleuchtet analog dem Vorgehen bei den Aktienanalysten deren Funktion bei der Kontrolle des Managements sowie auf den Kapitalmärkten und hinterfragt mögliche Mißstände und Gegenmaßnahmen. § 1 Tätigkeitsfeld der Ratingagenturen Das Tätigkeitsfeld von Ratingagenturen ist sehr weit. Sie bewerten etwa Indu- strieunternehmen und deren Emissionen, Banken, Versicherungsunternehmen, Investmentsfonds und sogar Staaten. Der Fokus der nachfolgenden Betrachtung ist auf das Rating von Unternehmen und der von ihnen emittierten Wertpapiere gerichtet. Ein wichtiger Unterschied besteht weiterhin zwischen Fremd- und Ei- genkapitalrating. Bei letzterer Form des Ratings, auch Ranking genannt, bewer- ten die Agenturen Beteiligungstitel, also vor allem Aktien. Hierbei geben sie eine Einschätzung über bestimmte Merkmale eines Emittenten, wie etwa die Ertragskraft, ab182. Ein solches Aktienrating wird seit einigen Jahren von man- chen Instituten durchgeführt'783 und mag in Zukunft in Deutschland an Bedeu- tung gewinnen'''. Der Schwerpunkt der Tätigkeit der klassischen Ratingagentu- ren liegt jedoch auf dem Fremdkapitalrating, angelsächsisch Credit Rating. Die nachfolgenden Untersuchungen beziehen sich nur auf dieses Rating von Fremd- kapitaltiteln, beziehungsweise auf die Bewertung der Zahlungsfähigkeit von Emittenten. A. Entstehungsgeschichte und institutionelle Struktur Die Wurzeln der heutigen Ratingagenturen liegen in den Vereinigten Staaten. Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurden dort Agenturen gegründet, die Aus- kunft über die Fähigkeit von Kaufleuten, ihre Schulden zu begleichen, gaben'''. Ihre Funktion bestand daher in der Kreditauskunft'', so daß sie mit der Bezeichnung Credit-Reporting Agencies belegt wurden'''....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.