Show Less

Forschungswege in der Eurythmietherapie

Berichte vom internationalen Forschungssymposium - 28.-30. November 2008

Series:

Edited By Annette Weisskircher and Albrecht Warning

An der Alanus Hochschule Alfter wurde im November 2008 ein Forschungssymposion «Forschungswege in der Eurythmietherapie» veranstaltet. In den vergangenen Jahren sind eine Reihe von Forschungsarbeiten in der Eurythmietherapie mit unterschiedlichen Methoden geleistet worden. Es wurde die Frage gestellt, welche Forschungsmethoden der Eurythmietherapie angemessen sind und wie die verschiedenen Ansätze miteinander verbunden werden können. Es war das Anliegen dieses Symposiums, diese unterschiedlichen Wege zu betrachten und methodische Grundlagen anzudenken, die die Forschungsziele bündeln können. Zugleich wurden verschiedene Dokumentationsweisen der Therapieprozesse vorgestellt: in der physiologischen Ebene am Patienten und betrachtend reflektierende Beschreibungen der Therapeuten.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Eurythmisch-therapeutische Einzelfallstudie an einem Patienten mit der Entwicklungsstörung „FASD“ Friederike Glasmacher 93

Extract

93 8. Vortrag Samstag den 29.11.2008 Eurythmisch-therapeutische Einzelfallstudie an einem Patienten mit der Entwicklungsstörung „FASD“ Friederike Glasmacher Inhalt des Vortrages war die zusammenfassende Darstellung der Ergebnisse der durchgeführten Eurythmietherapeutischen Einzelfallstudie an einem Patienten mit FASD. 1. Zur Methodik der Studie Die Eurythmietherapeutische Behandlung wurde in Zusammenarbeit mit einem 12 jährigen Patienten ausgeführt, der zum Zeitpunkt der Therapie die 7. Klasse einer heilpädagogisch-anthroposophischen Sonderschule besuchte und die Thera- pie als Fördermaßnahme während seines Schulbesuches erhielt, 3x pro Woche (Di, Mi, Do) zu wechselnden Tageszeiten im Vormittagsbereich. Der Therapie- verlauf erstreckte sich von Jan.-Mai 2008 und wurde unterbrochen durch den Schuljahresverlauf. Insgesamt wurden 37 Therapie-Einheiten durchgeführt. Eine Einheit dauerte 45 Minuten und beinhaltete neben dem Bringen und Holen des Jungen aus und in die Klasse, das Trinken eines Glas Wassers, ein Toilettengang, 20-25 Minuten EUTH, 10-15 Minuten Nachruhe (liegend, zugedeckt im gleichen Raum verbracht). Eigenständiges Üben zu hause war nicht gegeben. Es wurden drei Temperaturmessungen an dem Patienten vorgenommen (1. vor, 2. nach der EUTH, 3. am Ende der Nachruhe) mit einem Infrarotmessgerät am Ohr (Marke Bosotherm). Der Patient erhielt während des Therapieverlaufes keine weiteren medika- mentösen oder therapeutischen Maßnahmen. 2. Darstellung der Entwicklungsstörung FASD 2.1 Pathogenese und Symptomatik „FASD” ist die Abkürzung für – Fetal Alcohol Spectrum Disorder – im Deutschen als Fetales oder auch Embryofetales Alkoholsyndrom oder Alkoholembryopathie 94 bezeichnet. Diese pränatale Entwicklungstörung entsteht durch den Alkoholkon- sum der Mutter in der Schwangerschaft,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.