Show Less

Von Katz und Maus und mea culpa

Religiöse Motive im Werk von Günter Grass

Series:

Edited By Anselm Weyer and Volker Neuhaus

Im direkten kenntnisreichen Rückgriff auf biblische Kernaussagen vom Paradies und vom Sündenfall über den Noahbund bis zur Kreuzigung Jesu gestaltet Günter Grass in seinem Gesamtwerk das Bild vom gefallenen und dennoch für sein Tun verantwortlichen Menschen. So wird Günter Grass zum wichtigen Bußprediger, der einer säkularen Welt eine jüdisch-christliche Kernbotschaft verkündet, die die zeitgenössische christliche Predigt oft beim Anbiedern an scheinbar aktuellere und gefälligere Menschenbilder unterschlägt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Heilsgeschichtliche Motive in Unkenrufe - Julian Preece (Swansea)

Extract

Heilsgeschichtliche Motive in Unkenrufe Julian Preece (Swansea) ‚Heilsgeschichte‘ und ‚heilsgeschichtlich‘ verstehe ich in diesem Aufsatz eher metaphorisch als theologisch. Der Begriff kann meines Erachtens eine poetische Anwendung auf die Erzählwerke von Günter Grass finden, weil seine Figuren einen Ausweg aus ihrer historisch oder existentiell bedingten Leidensgeschichte herbeisehnen. Gäbe es diesen Ausweg, so wäre er (politisch) mit Befreiung oder (religiös) mit Erlösung zu vergleichen. Das Heil ist bei Grass selbstverständlich eher im Diesseits als im Jenseits zu suchen, aber die abendländische jüdisch- christliche Tradition hat ihm als Schriftsteller Erzählmuster beschert, die mit anderen (säkularen) Inhalten gefüllt werden können. Der Politiker Grass glaubt nicht, dass der Himmel auf Erde erschaffen werden kann, und hat sich deswegen mit Marxisten und anderen Utopisten immer wieder angelegt, die seelische Ret- tung nach dem Tode durch soziale Befriedung in diesem Leben ersetzten. Beide können als Ideen jedoch in literarischen Erzählungen End- oder Angelpunkte bilden. In einem Roman kann die Handlung auf den Punkt der diesseitigen oder jenseitigen Erfüllung hin- oder von ihm wegführen. In Hollywood-Filmen be- deutet Erlösung (auf Amerikanisch ‚redemption‘) so etwas wie moralische Läu- terung durch Lernen, das Erfahren von Leid und einen hinter sich gebrachten Irrweg. Wenn Heilsgeschichte die Geschichte der Suche nach Erlösung bedeu- tet, dann dürfte man auch von Hollywood und Heilsgeschichte sprechen. Günter Grass darf mit Hollywoods im Endeffekt meistens banalen Ver- ständnis dieses Begriffs wenig am...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.