Show Less

Das Recht der digitalen Filmverwertung

Recht, Ökonomie, Technik und Wettbewerb von On-Demand-Portalen und Online-Plattformen mit einer rechtsvergleichenden Betrachtung des deutschen und österreichischen Datenbankrechts

Moritz Stegmann

Neue Angebote, neue Herausforderungen und Chancen für Urheber und Verwerter. Die Verwertung von Filmen befindet sich im Wandel. Technische Innovationen und neue Geschäftsmodelle führen zu nachhaltigen Veränderungen der Filmdistribution, bislang ist jedoch die Literatur nur in Ausschnitten und Einzelfragen auf diese Entwicklung eingegangen. Ziel der Untersuchung ist eine interdisziplinäre Gesamtdarstellung der digitalen Filmverwertung für bestehende und neue Marktteilnehmer von On-Demand-Portalen und Online-Plattformen. Neben Grundlagen zur Einordnung der digitalen Filmverwertung befasst sich die Arbeit im Schwerpunkt mit rechtlichen Rahmenbedingungen und der Frage nach eigenen Rechten von Verwertern im Bereich der digitalen Filmverwertung. Ökonomie, Wettbewerb und rechtliche Spannungsfelder zum Wettbewerbs- und Kartellrecht runden den Gesamtüberblick ab.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Teil V. Ergebnisse der Analyse undSchlussthesen

Extract

273 Teil V. Ergebnisse der Analyse und Schlussthesen A. Ergebnisse Teil I Im Teil I der Bearbeitung über die Grundlagen der digitalen Filmverwertung hat sich gezeigt, dass der Wirtschaftsbereich der Filmverwertung sehr vielfältige Berührungspunkte zu anderen Teilbereichen aufweist: Die Interdisziplinarität der Filmverwertung weist eine Vielzahl an Schnittstellen zu Recht, Ökonomie, Kultur und Technik auf, und sollte bei Subsumtion und wirtschaftlichen Ent- scheidungen Berücksichtigung finden. Neben dem meist kulturellen Ausgangs- punkt steht die wirtschaftliche Bedeutung eines Films deutlich im Vordergrund. Wichtig war Eingangs herauszustellen, welche historische Entwicklung der Film durchschritten hat und wie sich die gegenwärtige und anzunehmende zukünftige Filmverwertung gestaltet. Die gegenwärtigen Marktdaten der Filmwirtschaft geben durch die genannten Umsatzsteigerungen ein sehr positives Bild für die Zukunft der digitalen Filmverwertung wieder. Diese Entwicklung dürfte die nächsten Jahre weiter andauern, wenn auch realistisch gesehen nicht mehr in der gleichen Intensität. Neben den bereits im Markt tätigen Unternehmen haben in- teressierte Unternehmen an der digitalen Filmverwertung anhand der ökonomi- schen Analyse der Auswertungsformen die Möglichkeit, die für sie geeigneten Entscheidungen zu treffen. Die Kombination der Verwertung eines Films mit digitalen Distributions- wegen hat bislang unbekannte Vertriebsmöglichkeiten eröffnet. Die technische Infrastruktur und die Netzneutralität ist Grundvoraussetzung für den Markt der digitalen Filmverwertung. Die Verbesserung der Komprimierungsalgorithmen und Datenübertragungsstandards wird auch in absehbarer Zukunft weitere Inno- vationen hervorbringen. Die Vergangenheit hatte jedoch gezeigt, dass aufgrund der unterschiedlichen Interessenslage und der Vielzahl an Beteiligten und Insti-...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.