Show Less

Interessenkonflikte wegen des Mangels an Publizität bei der Sicherungsübereignung

Series:

Jiayuan Zhuang

Diese Arbeit behandelt die Rechtskonflikte wegen des Mangels an Publizität bei der Sicherungsübereignung. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob der Rechtsverkehr durch «heimliche» Sicherungsübereignung gefährdet wird. Die Untersuchung prüft, inwieweit der Besitz der beweglichen Sachen die Publizitätswirkung entfaltet. Anschließend werden die Rechtskonflikte zwischen dem Sicherungsnehmer und den anderen Parteien, besonders bei Zwangsvollstreckung- und Insolvenzverfahren, untersucht. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass das Hindernis der Anerkennung der Sicherungsübereignung nicht die mangelnde Publizität darstellt, sondern die mangelnden Regelungen zum Schutz des Rechtsverkehrs.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort

Extract

Diese Arbeit wurde im Wintersemester 2011 von der rechtswissenschaftli- chen Fakultät der Universität zu Köln als Dissertation angenommen. Recht- sprechung und Literatur wurden bis April 2011 berücksichtigt. Zunächst muss ich mich für die Annahme meiner Promotion bei Herrn Prof. Dr. Manfred Wolf bedanken. Ohne seine Hilfe hätte ich niemals ange- fangen, in Deutschland eine Dissertation zu schreiben. Anschließend möchte ich mich bei Prof. Dr. Hanns Prütting für die Be- treuung dieser Arbeit und für die Erstellung des Erstgutachtens bedanken. Nachdem Prof. Dr. Wolf im Juni 2007 verstorben war, hätte ich diese Arbeit ohne seine Aufnahme und Unterstützung nicht fortführen können. Dank auch gebührt Herrn Prof. Dr. Klaus Peter Berger LL.M. für die zügige Erstellung des Zweitgutachtens. Die ausgezeichnete Arbeitsatmosphäre am Kölner Institut für Verfah- rensrecht, wo ich dreieinhalb Jahre als Gast studiert habe, hat meine Unter- suchung maßgeblich gefördert. Herrn Prof. Dr. Moritz Brinkmann LL.M. danke ich für seine Bereit- schaft, während seiner Zeit als Habilitand und wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl von Professor Prütting, meine häufig auftauchenden Fragen zu beantworten. Herrn Dr. Daniel Effer-Uhe danke ich ganz besonders für seine Bemü- hungen bei der Korrektur meiner Arbeit vor der offiziellen Abgabe. Dass ich die Dissertation erfolgreich habe abschließen können, verdan- ke ich nicht zuletzt meinen Institutskollegen und Freunden, welche diese Ar- beit gelesen und korrigiert hatten: Philipp Verenkotte,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.