Show Less

Das Schiedsverfahrensrecht der ZPO (1877-1933) unter Berücksichtigung der Genfer Übereinkommen von 1923 und 1927 sowie der Rechtsprechung des Reichsgerichts

Series:

York Zieren

Das Schiedsverfahrensrecht der ZPO galt lange Zeit als rückständig und schiedsunfreundlich. Unklar ist jedoch, ob neben funktionalen Nachteilen auch eine restriktive Haltung des historischen Gesetzgebers zu dem negativen Bild der deutschen Schiedsgerichtsbarkeit beigetragen hat. Die Arbeit untersucht das Schiedsverfahrensrecht der ZPO in seiner Entwicklung und geht der Frage nach, welche gesetzgeberischen Motive die Gestaltung des Schiedsverfahrens in der Zeit von 1877 bis 1945 maßgeblich geprägt haben. Dabei werden auch die Genfer Übereinkommen von 1923 und 1927 sowie ausgewählte Rechtsprechungen des Reichsgerichts berücksichtigt. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass der Gesetzgeber mit Ausnahme des Novellengesetzgebers von 1933 das Ziel verfolgte, die Schiedsgerichtsbarkeit zu fördern und ihr insofern positiv gegenüber eingestellt war. Abschließend vermittelt die Arbeit einen Überblick über einige der wesentlichen Entwicklungen im Schiedsverfahrensrecht der ZPO und des internationalen Schiedsverfahrensrechts in der Zeit ab 1945.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis

Extract

Aasgaard, Reider, Über den norwegischen Zivilprozeßentwurf in: ZZP, 1914, S. 178 - 192 (zit.: Aasgaard, Norwegischer Zivilprozeßentwurf, in: ZZP, 1914) Adickes, Franz, Grundlinien durchgreifender Justizreform, Berlin, 1906 Adickes, Franz, Zur Verständigung über die Justizreform, Berlin, 1907 Adler, Sebastian, Das Verhältnis von Richter und Parteien in der preußischen und deutschen Zivilprozeßgesetzgebung, Marburg, 2005 (zit.: Adler, Zi- vilprozeßgesetzgebung) Adolphsen, Jens, Europäisches Zivilverfahrensrecht, Heidelberg, 2011 Ahrens, Martin, Prozessreform und einheitlicher Zivilprozess, Einhundert Jah- re legislative Reform des deutschen Zivilverfahrensrechts vom Ausgang des 18. Jahrhunderts bis zur Verabschiedung der Reichszivilprozessord- nung, Tübingen, 2007 (zit.: Ahrens, Prozessreform) Alfons, Claudia, Recognition and Enforcement of Annulled Foreign Arbitral Awards, An Analysis of the Legal Framework and its Interpretation in Case Law an Literature, Frankfurt a. M., 2010 (zit.: Alfons, Foreign Arbi- tral Awards) Arbeitsfachgemeinschaft „Zivilprozessrecht“ des Bundes Nationalsozialisti- scher Deutscher Juristen, Leiter: Landgerichtsrat Dr. Müller (Hrsg.), Entwurf einer Zivilprozessordnung, Hannover, 1936 (zit.: BNSDJ Ent- wurf 1936) Aretin, Karl Ottmar Frhr. von , Vom Deutschen Reich zum Deutschen Bund, Göttingen, 1980 Bärwald, Ludwig, Der "ordre public" in der Rechtsprechung des Reichsge- richts, Düsseldorf, 1935 Basedow, Jürgen, Die Neuregelung des Internationalen Privat- und Prozeß- rechts, in: NJW, 1986, S. 2971 - 2979 (zit.: Basedow, Neuregelung des IPR, in: NJW, 1986) Baumbach, Adolf, Zivilprozeßordnung mit Gerichtsverfassungsgesetz, 3. Auflage, Berlin 1926 (zit.: Baumbach, ZPO, 3. Auflage, 1926) Baumbach, Adolf, Zivilprozeßordnung mit Gerichtsverfassungsgesetz, 8. Auflage, Berlin, 1933 (zit.: Baumbach, ZPO, 8. Auflage, 1933) Baumbach, Adolf, Zivilproze...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.