Show Less

«Und Faustens Silhouette in der Ferne»

Beiträge zu Poetik und Linguistik: Deutsch – Russisch

Larissa Naiditsch

Die im Buch versammelten Aufsätze befassen sich mit Themen aus den Bereichen der Sprachwissenschaft, der Stilistik und der Analyse des poetischen Textes. Das sind z.B. der Zusammenhang zwischen Grammatik und Poetik, die Theorie der Übersetzung und die historische Lexikologie. Die Autorin geht Roman Jakobsons Frage nach, was eine verbale Botschaft zu einem Kunstwerk macht. Sie beleuchtet auch wechselseitige Widerspiegelungen zwischen deutscher und russischer Sprache und Literatur, z.B. anhand der Übersetzungen von V.A. Žukovskij, der Einwirkung Ossip Mandelstams auf Paul Celan, der russischen und deutschen Ethno-Adjektive und des Geschicks der russischen Germanistik während des Zweiten Weltkriegs. Die Erforschung der Dialekte und der Geschichte der Russlanddeutschen bildet einen selbständigen Abschnitt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

Vorwort .......................................................................................................... 9 Grammatik der Dichtkunst ........................................................................ 11 „Zueignung“ aus Goethes „Faust“. Versuch einer stilistisch-sprachwissen- schaftlichen Analyse ...................................................................................... 11 Anmerkung zu den Übersetzungen der „Zueignung“ ins Russische: „Schwankende Gestalten“ ............................................................................. 21 Das Versmärchen „Tulpenbaum“ von Vassilij Andreevič Žukovskij und seine deutsche Quelle..................................................................................... 25 Anhang. Das plattdeutsche Märchen „Von dem Fischer und syner Fru“ und Puschkins Versmärchen „Vom Fischer und Fischlein“.......................... 38 „Der Dichter Firdusi“ von Heinrich Heine .................................................... 40 Aufzählung als Prinzip der Textgestaltung ................................................... 52 Verblose Sätze bei Georg Trakl und Paul Celan ........................................... 69 Anhang: Trakl und Celan: innere Nähe und stilistische Ähnlichkeit ............ 81 Komposita in der Dichtung von Paul Celan: Strukturelle Besonderheiten, Funktionen, Stilistik....................................................................................... 82 Zur Dichtung Paul Celans .......................................................................... 97 Anmerkungen zur Deutung von Celans „Huhediblu“ ................................... 97 „Einmal…“. Zur Deutung des Gedichts von Paul Celan............................... 110 Paul Celan und Ossip Mandelstam ................................................................ 113 Marginalien und einzelne Erläuterungen zu der Dichtung von Paul Celan .. 142 „Engführung“ ................................................................................................ 142 „Psalm“ .......................................................................................................... 142 „Hohles Lebensgehöft“.................................................................................. 144 8„Die Posaunenstelle“ ..................................................................................... 146 Kommentare zu zwei Gedichten von Celan aus seinem Nachlass ................ 147 Beiträge zur Folklore................................................................................... 155 Imperativsätze im russischen Zaubermärchen .............................................. 155 Funktionen der handelnden Personen im Zauberspruch: Beitrag zur Morphologie des Zauberspruchs ................................................................... 160 Deutsche Kolonien in Russland: Beiträge zur Erforschung der Sprache und Kultur .............................................................................. 167 Geschichte, Dialekte und Kultur der Russlanddeutschen ............................. 167 Deutsche Kolonien in Russland: Siedlungen bei St. Petersburg ................... 167 Kultur – Sprache – Identität. Aus der Geschichte der deutschen Kolonisten in Russland .................................................................................................... 189 Deutsch in Martuk, Kasachstan .................................................................... 210 Zwei mündliche Dialekterzählungen ............................................................ 215 Zur historischen Lexikologie des...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.