Show Less

Der Enteignungsschutz im internationalen Investitionsschutzrecht in Hinblick auf das europäische Umweltrecht

Series:

Hanna Schmidt

Völkerrechtliche Investitionsschutzverträge erlauben es dem ausländischen Investor, im Streitfall ein neutrales Schiedsgericht anzurufen. Der Schutz vor Enteignungen stellt dabei einen elementaren Bestandteil dieser Verträge dar. Denn die Gefahr, dass Investitionen durch gesetzgeberische oder administrative Maßnahmen des Gaststaates entwertet werden, ist groß. Dabei beschäftigen vermehrt indirekte, d.h. faktische Enteignungen die Schiedsgerichte. Diese sind besonders komplex, da sie schwierig abzugrenzen sind von zulässigen staatlichen Regulierungsmaßnahmen. Anhand des Referenzgebietes «europäischer Umweltschutz» als einer rechtlich besonders regelungsintensiven Materie wird die Problematik erörtert. Dabei wird vor allem auch auf die europarechtlichen Einflüsse als Folge des Vertrages von Lissabon und auf die diesbezügliche mögliche Ausgestaltung eines Europäischen Muster-Investitionsschutzabkommens eingegangen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsübersicht

Extract

Inhaltsverzeichnis................................................................................................XI Abkürzungsverzeichnis ...................................................................................XVII A. Einleitung und Problemstellung ...................................................................... 1 B. Gang der Untersuchung ................................................................................... 7 C. Deutsche Bilaterale Investitionsschutzverträge............................................... 9 I) BITs als Bestandteil des internationalen Investitionsregimes..................... 9 II) Geschichte der deutschen BITs ................................................................... 9 III) Der Anwendungsbereich deutscher BITs.................................................. 12 IV) Die einzelnen Schutzbestimmungen neben dem Schutz vor Enteignungen............................................................................................. 28 D. Kompetenzverschiebung durch den Vertrag von Lissabon........................... 47 I) Reichweite der neuen EU-Kompetenz ...................................................... 47 II) Notwendigkeit des Abschlusses Gemischter Abkommen ........................ 64 III) Schicksal bestehender BITs der Bundesrepublik...................................... 69 E. Das Verhältnis von Europäischem Umweltrecht und internationalem Investitionsschutz .......................................................................................... 75 I) Konfliktfeld EU-Umweltrecht/ internationaler Investitionsschutz ........... 75 II) EU-Umweltrecht........................................................................................ 90 III) Fazit ......................................................................................................... 118 IV) Stellung von internationalen Investitionsschutzabkommen und europäischen Umwelt-Rechtsakten in der Normenhierarchie ................ 119 F. Auslegung von Art. 4 Abs. 2 S. 1 Muster-BIT............................................ 137 I) Wiener Vertragsrechtskonvention........................................................... 138 II) Rechtsprechung der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit zur Enteignungsproblematik.......................................................................... 141 III) Fazit ......................................................................................................... 176 G. Anforderungen im Hinblick auf ein neues Abkommen .............................. 179 X I) Enteignungsklausel.................................................................................. 179 II) Bewertung................................................................................................ 199 III) BIT-Shopping über Meistbegünstigungsklausel ..................................... 200 H. Zusammenfassung der Thesen..................................................................... 207 J. Ausblick....................................................................................................... 215 Anhang .............................................................................................................. 219 Literaturverzeichnis ....................................................................................... 219 Verzeichnis investitionsschiedsgerichtlicher Fälle........................................ 253 Übersicht über die bilateralen Investitionsförderungs- und -schutzverträge der Bundesrepublik Deutschland................................... 257 Deutscher Mustervertrag................................................................................ 263

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.