Show Less

Staatsangehörigkeit im nationalen und internationalen Steuerrecht

Ein Beitrag zur Systematisierung

Nadia Petersen

Die Arbeit untersucht den aktuell bestehenden rechtlichen Rahmen zur Anwendung des steuerlichen Nationalitätsprinzips und die Bedeutung der Staatsangehörigkeit im deutschen Steuerrecht. Dabei stellt die Autorin die verfassungsrechtlichen, (allgemeinen) völkerrechtlichen, abkommensrechtlichen und europarechtlichen Schranken der Anknüpfung der Steuerpflicht an die Staatsangehörigkeit dar und diskutiert die zu erwartenden Aufsichts- und Vollzugsdefizite bei der praktischen Umsetzung dieser Anknüpfung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhaltsverzeichnis

Extract

Abkürzungsverzeichnis.................................................................................. 15 Kapitel 1: Einleitung...................................................................................... 21 § 1 Problemstellung, Aktualität und Zielsetzung der Untersuchung .......... 21 § 2 Gegenstand der Untersuchung: einschränkende Prämissen .................. 23 I. Staatsangehörigkeit als Anknüpfungsmoment zur Aufteilung der Steuerhoheit ..................................................................................... 23 II. Staatsangehörigkeit als persönliches Merkmal einer natürlichen Person .............................................................................................. 24 III. Staatsangehörigkeit als Anknüpfungsmerkmal im Einkommen- steuerrecht ....................................................................................... 25 § 3 Gang der Untersuchung ......................................................................... 26 § 4 Überblick über die Staatsangehörigkeit ................................................. 27 I. Allgemeines ..................................................................................... 27 II. Anknüpfungsmomente der Staatsangehörigkeit und territoriale Ansässigkeit ..................................................................................... 29 III. Rechte und Pflichten eines Staatsangehörigen ................................ 32 § 5 Staatsangehörigkeit als Anknüpfungsmoment der Steuerpflicht .......... 34 I. Einführung ....................................................................................... 34 II. Unbeschränkte Einkommensteuerpflicht, § 1 Abs. 1 Satz 1 EStG.. 37 1. Bedeutung der Staatsangehörigkeit im Kontext der Vorschrift .. 37 2. Historische Entwicklung ............................................................. 37 3. Staatsangehörigkeit als Unterscheidungskriterium im Zusammenhang mit der Einkommensteuerpflicht: Länder- übersicht ...................................................................................... 42 4. Erfahrungen aus der Anknüpfung der Steuerpflicht an die Staatsangehörigkeit im deutschen Steuerrecht ........................... 46 4.1. Erweiterte unbeschränkte Erbschaftsteuerpflicht, § 2 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 i. V. m. Satz 2 Buchst. b) ErbStG... 46 4.1.1. Allgemeines ............................................................... 46 4.1.2. Überblick über die Vorschrift und die Bedeutung der Staatsangehörigkeit.............................................. 48 4.1.3. Länderübersicht ......................................................... 50 4.2. Erweiterte beschränkte Einkommensteuerpflicht, § 2 AStG 52 10 4.2.1. Konzept der erweiterten beschränkten Einkommen- steuerpflicht ............................................................... 52 4.2.2. Historischer Rückblick und Ziel der Regelung ......... 55 4.2.3. Bedeutung der Staatsangehörigkeit im Kontext der Vorschrift ................................................................... 56 4.2.4. Zwischengeschaltete Gesellschaften im Sinne des § 5 Abs. 1 AStG......................................................... 59 4.2.5....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.