Show Less

Der subjektive Tatbestand der Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO

Bestandsanalyse und Entwicklungsmöglichkeiten

Series:

Daniel Schwartz

Der Kern der Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO besteht in den subjektiven Tatbestandsmerkmalen des Gläubigerbenachteiligungsvorsatzes des Schuldners und der Kenntnis des Anfechtungsgegners. Die Schwierigkeiten bei der Anwendung der Vorsatzanfechtung bestehen dabei weniger in den materiell-rechtlichen Anforderungen an diese Merkmale, als in der beweiskräftigen Feststellung der inneren Tatsachen in einem Anfechtungsprozess. Die Rechtsprechung und das Schrifttum haben bereits einige Beweis- und Gegenanzeichen entwickelt, die im Rahmen der Beweisführung einen Rückschluss auf die innere Einstellung des Schuldners und des Anfechtungsgegners zulassen. Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, die dogmatischen Grundlagen der Vorsatzanfechtung herauszuarbeiten und auf dieser Basis eine Analyse der gegenwärtig vertretenen Ansichten durchzuführen. Schließlich werden künftige Entwicklungsmöglichkeiten der Vorsatzanfechtung dargestellt.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Cover

Extract

Der subjektive Tatbestand der Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO Reihe II Rechtswissenschaft Series II Law Série II Droit Band /Volume 5456 Europäische Hochschulschriften European University Studies Publications Universitaires Européennes Der subjektive Tatbestand der Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO Bestandsanalyse und Entwicklungsmöglichkeiten Daniel Schwartz D 38 ISSN 0531-7312 ISBN 978-3-631-64042-5 © Peter Lang GmbH Internationaler Verlag der Wissenschaften Frankfurt am Main 2013 Alle Rechte vorbehalten. PL Academic Research ist ein Imprint der Peter Lang GmbH Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. www.peterlang.de Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar. Zugl.: Köln, Univ., Diss., 2012 Für meine Eltern und Alexa VII Vorwort Diese Arbeit wurde im Wintersemester 2012/2013 von der Rechtswissenschaft- lichen Fakultät der Universität zu Köln als Dissertation angenommen. An dieser Stelle möchte ich mich bei meinem Doktorvater, Herrn Prof. Dr. Hanns Prütting, für die Unterstützung bei diesem Promotionsvorhaben herz- lich bedanken. Mein Dank gilt auch Herrn Prof. Dr. Ulrich Ehricke, der freund- licherweise die Erstellung des Zweitgutachtens übernommen hat. Gewidmet ist diese Dissertation meinen Eltern, Hanni und Wolfgang Schwartz, sowie Alexa, die durch ihre bedingungslose Unterstützung einen erheblichen Beitrag zu der...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.