Show Less

Der Todesbegriff im Strafrecht

Series:

Marie-Sophie von Thannhausen

Was ist als Tod des Menschen im strafrechtlichen Sinne anzusehen? Seit der angeregten Diskussion über den menschlichen Tod rund um das Gesetzgebungsverfahren zum Erlass eines Transplantationsgesetzes in den 90iger Jahren war es insgesamt, und so auch in der (Straf-) Rechtswissenschaft, ruhiger um die Frage nach dem Ende des menschlichen Lebens geworden. Doch nicht zuletzt das Positionspapier des amerikanischen President’s Council on Bioethics «Controversies in the Determination of Death» aus dem Jahre 2008 und die Reformdiskussion in Bezug auf das Transplantationsgesetz (2011/2012) haben gezeigt: Die Frage nach dem Ende des menschlichen Lebens bleibt eine immerfort aktuelle Grundsatzproblematik des menschlichen Daseins. Gerade das Strafrecht als «schärfster Hüter des Lebensschutzes» ist in besonderem Maße gefordert, sich ihr zu stellen. So hat die Untersuchung den Versuch unternommen, unter Berücksichtigung verschiedener herausgearbeiteter Aspekte (u. a. anhand einer ausführlichen Erörterung diverser (medizin-)strafrechtlicher Fallkonstellationen wie der (postmortalen) Organentnahme von Hirntoten) einen angemessenen Todesbegriff für das Strafrecht zu finden. Der Blick in andere Rechtsgebiete diente dabei insbesondere dazu, den strafrechtlichen Horizont zu erweitern und den zunächst an rein strafrechtlichen Kriterien orientierten Todesbegriff auf seine Konsistenz (u. a. Stichhaltigkeit, Schlüssigkeit, Vertretbarkeit) im Hinblick auf die Erkenntnisse aus anderen Rechtsgebieten zu überprüfen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis

Extract

a. A. anderer Ansicht a. E. am Ende a. F. alte Fassung a. M. am Main AEUV Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union AG Amtsgericht Alt. Alternative Anh. Anhang APuZ Aus Politik und Zeitgeschichte Art. Artikel ArztR Arztrecht AufenthG Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integ- ration von Ausländern im Bundesgebiet Aufl. Auflage Ausschussdr. Ausschussdrucksache BayÄB Bayerisches Ärzteblatt BayObLG Bayerisches Oberstes Landesgericht Bd. Band Bearb. Bearbeitung Begr. Begründer BGB Bürgerliches Gesetzbuch BGH Bundesgerichtshof BGHSt Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Strafsachen (Her- ausgegeben von den Mitgliedern des Bundesgerichtshofes und der Bundesan- waltschaft) BtMG Betäubungsmittelgesetz BVerfG Bundesverfassungsgericht BVerfGE Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts (Herausgege- ben von den Mitgliedern des Bundesverfassungsgerichts) bzw. beziehungsweise d. durch XVIII d. h. das heißt DÄBl. Deutsches Ärzteblatt Dez. Dezember DMW Deutsche Medizinische Wochenschrift DÖV Die Öffentliche Verwaltung DVBl Deutsches Verwaltungsblatt ebd. ebenda EGV Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft Einl. Einleitung EMRK Europäische Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten (Europäische Menschenrechtskonvention) etc. et cetera EU Europäische Union EuGRZ Europäische Grundrechte-Zeitschrift EUV EU-Vertrag f. folgende FamRZ Zeitschrift für das gesamte Familienrecht F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung ff. folgende Fn. Fußnote GA Goltdammer’s Archiv für Strafrecht Geb. Geburtstag gem. gemäß GG Grundgesetz ggf. gegebenenfalls h. L. herrschende Lehre h. M. herrschende Meinung Hervorh. Hervorhebung Hrsg. Herausgeber i. E. im Ergebnis i. e. S. im engeren Sinne i. R. d. im Rahmen des i. S. d. im Sinne des i. S....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.