Show Less

Die Volksschülerkonzerte in Hamburg 1898-1921

Series:

Elisabeth Seippel

Die Volksschülerkonzerte in Hamburg sind das früheste Beispiel von Konzerten für Schüler. Sie wurden initiiert und getragen von der Lehrervereinigung für die Pflege der künstlerischen Bildung in Hamburg und dem subventionierten Orchester des Vereins Hamburgischer Musikfreunde, die heutigen Hamburger Philharmoniker. Die Konzerte richteten sich an die Kinder der minderbemittelten Bevölkerungsschichten. Der freiwillige Konzertbesuch am Sonntagnachmittag war in den Gesangsunterricht der Volksschule integriert. Die Volksschülerkonzerte sind Teil der reformpädagogischen Bewegung, die Ende des 19. Jahrhunderts von Hamburg ausging und auf ganz Deutschland ausstrahlte. Die Schrift belegt, dass die Erneuerung des Musikunterrichts nicht erst mit der sogenannten Kestenberg-Reform in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts eingesetzt hat. Zugleich verdeutlicht die Studie, dass die reformpädagogische Bewegung neben der Kulturkritik weitere wichtige Wurzeln hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Anhang

Extract

550 551 552 Zahl der Volksschülerkonzerte in Hamburg 1 2 3 4 5 6 7 8 Schuljahr 1897/1898 1898/1899 1899/1900 1900/1901 1901/1902 1902/1903 1903/1904 1904/1905 1905/1906 1906/1907 1907/1908 1908/1909 1909/1910 1910/1911 1911/1912 1912/1913 1913/1914 1914/1915 1915/1916 1916/1917 1917/1918 1918/1919 1919/1920 1920/1921 1921/1922 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 Beiträge zur Geschichte der Musikpädagogik Herausgegeben von Eckhard Nolte und Reinhold Weyer Band 1 Stefan Hörmann: Musikalische Werkbetrachtung im Schulunterricht des frühen 20. Jahr- hunderts. 1995. Band 2 Bernhard Hofmann: Zur Geschichte der bayerischen Schulmusik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. 1995. Band 3 Reinhold Weyer: Bernhard Christoph Ludwig Natorp. Ein Wegbereiter der Musikdidaktik in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 1995. Band 4 Iris Boffo-Stetter: Luise Reichardt als Musikpädagogin und Komponistin. Untersuchungen zu den Bedingungen beruflicher Musikausübung durch Frauen im frühen 19. Jahrhundert. 1996. Band 5 Josef Fenninger: Untersuchung zum schulischen Musikunterricht in Bayern vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zum Beginn der siebziger Jahre. 1997. Band 6 Katharina Schilling-Sandvoß: Kindgemäßer Musikunterricht in den musikpädagogischen Auffassungen des 18. und 19. Jahrhunderts. 1997. Band 7 Cornelia Beck-Kapphan: Geschlechtsspezifische Musikerziehung in Wandervogel und Jugendmusikbewegung. 1998. Band 8 Uwe Sandvoß: Der Gemeinschaftsbegriff in der Musikpädagogik Georg Götschs. Mit einer Bibliographie. 1998. Band 9 Michael Kugler: Die Methode Jaques-Dalcroze und das Orff-Schulwerk Elementare Musik- übung. Bewegungsorientierte Konzeptionen der Musikpädagogik. 2000. Band 10 Gabriele Puffer: Blockflötenunterricht in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts....

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.