Show Less

Männlichkeitskonstruktionen im Nationalsozialismus

Formen, Funktionen und Wirkungsmacht von Geschlechterkonstruktionen im Nationalsozialismus und ihre Reflexion in der pädagogischen Praxis

Series:

Anette Dietrich and Ljiljana Heise

Männlichkeitskonstruktionen im Nationalsozialismus wurden von der Geschichtswissenschaft bisher kaum beachtet. Dieser Band zeigt das Erkenntnispotenzial der Analysekategorie Geschlecht auf, indem er die Wirkungen von Männlichkeitskonstruktionen auf politischer und struktureller Ebene sowie als Handlungs- und Deutungsmuster herausarbeitet. In den Beiträgen werden methodisch und theoretisch innovativ Männlichkeitskonstruktionen in verschiedenen NS-Täterorganisationen untersucht. Zudem fragen sie im Kontext der NS-Verfolgung danach, welche (rassifizierten) Fremdzuschreibungen, aber auch Selbstermächtigungsstrategien mit Männlichkeitskonstruktionen verbunden waren. Repräsentationen und Deutungen von Männlichkeiten und ihre Auswirkungen nach 1945 werden darüber hinaus ebenso in den Blick genommen wie Entwürfe einer geschlechterreflektierten und heteronormativitätskritischen pädagogischen Praxis.

Prices

See more price optionsHide price options
Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

Geleitwort Lerke Gravenhorst .............................................................................................................. 1 Perspektiven einer kritischen Männlichkeitenforschung zum National- sozialismus. Eine theoretische und pädagogische Annäherung Anette Dietrich und Ljiljana Heise ..................................................................................... 7 Masculinity and Nazism Raewyn Connell ............................................................................................................... 37 I MÄNNLICHKEITSKONSTRUKTIONEN IN NS-TÄTER/INNENORGANISATIONEN „Noch härter, noch kälter, noch mitleidloser“. Soldatische Männlichkeit im deutschen Vernichtungskrieg 1941–1944 Frank Werner ................................................................................................................. 45 Sippengemeinschaft statt Männerbund. Über die historische Genese der Männlichkeitsentwürfe in der SS und die ihnen unterliegende Psychodynamik Sebastian Winter ............................................................................................................. 65 Männlichkeit und Verweigerung. Deserteure der Wehrmacht aus geschlechtergeschichtlicher Perspektive Magnus Koch ................................................................................................................... 83 ‚Mannestrieb‘ und ‚Manneszucht‘. NS-Politiken im Umgang mit Vergewalti- gung, Prostitution, hetero- und homosexuellen Verhältnissen deutscher Soldaten während des Kriegs in der Sowjetunion (1941–1945) Regina Mühlhäuser .......................................................................................................... 99 Männlichkeit – Kameradschaft – Volksgemeinschaft. Zur Biografie eines Nationalsozialisten Martin Dröge ................................................................................................................ 121 X Inhalt II WIRKUNGEN, REPRÄSENTATIONEN UND DEUTUNGEN VON MÄNNLICHKEITSKONSTRUKTIONEN Männlichkeiten ins Bild gesetzt. Geschlechteranalytische Überlegungen zu einem Amateurfoto aus dem Polenfeldzug Corinna Tomberger ........................................................................................................ 141 Auswirkungen von Geschlechter- und Medizindiskursen vor Gericht. Der Fall Walter Sonntag im vierten britischen Ravensbrück-Prozess 1948 Ljiljana Heise ................................................................................................................ 165 III MÄNNLICHKEITSKONSTRUKTIONEN IN KONZENTRATIONS- LAGERN ZWISCHEN SELBSTERMÄCHTIGUNG UND FREMDZUSCHREIBUNG Boxen im Konzentrationslager. Erzählmuster und Interpretationen Veronika Springmann ................................................................................................... 185 Männlichkeitskonstruktionen jüdischer Häftlinge in NS-Konzentrations- lagern Kim Wünschmann ......................................................................................................... 201 IV DIE REFLEXION VON MÄNNLICHKEITSKONSTRUKTIONEN IN DER PÄDAGOGISCHEN PRAXIS Selbstbilder in den Beziehungen zum Nationalsozialismus. Perspektiven geschlechterreflektierender Erinnerungsbildung Astrid Messerschmidt ..................................................................................................... 223 Geschlechterreflektierende Rechtsextremismusprävention. Eine Leerstelle in Theorie und Praxis Heike Radvan...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.