Show Less

Max Dauthendey- Gauguin der Literatur und Vagabund der Bohème

Mit unveröffentlichten Texten aus dem Nachlass

Series:

Aleksandra Rduch

Max Dauthendey, ein vergessener Dichter-Maler-Fotograf-Vagabund der Moderne aus Würzburg, ist das Kind der Bohème. Eine enorme Veranlagung für wahrnehmungsreiche Erfassung seiner Lebenswelt zog den Farbendichter immer wieder in die weite Welt. Seinen Werdegang im symbiotischen Kontakt zu ästhetischen Einflüssen der Jahrhundertwende (im Besonderen des Impressionismus und Jugendstils) nachzuzeichnen, gehört zum ersten Teil dieses Buches. Das Œuvre des Würzburger Exoten wird hierbei in die Hauptphasen seines Lebens eingebettet und abstrahiert. Aus den Makroanalysen zur Epoche ergeben sich Mikroanalysen besonders seines unbekannten Spätwerkes. Im Anhang werden bisher unpublizierte Texte aus dem Nachlass kommentiert, welche die moderne Weltauffassung eines poeta minor, aber nicht unbedingt eines Satelliten-Künstlers der Geisteszyklopen (Dehmel, Rilke, George, Przybyszewski unter anderen) schildern.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Bibliographie

Extract

A. Literatur Max Dauthendeys Gesammelte Werke in 6 Bänden, München: Albert Langen Verlag, 1925. Band 1: Autobiographisches: - Der Geist meines Vaters. Aufzeichnungen aus einem begrabenen Jahrhundert - Gedankengut aus meinen Wanderjahren Band 2: Aus fernen Ländern: - Erlebnisse auf Java. Aus Tagebüchern: Die Hochzeit des „Nagels der Erde“. Meine Smeroe-Besteigung - Letzte Reise. Aus Tagebüchern, Briefen und Aufzeichnungen - Das Märchenbuch der heiligen Nächte im Javanerlande Band 3: Novellen und Romane: Novellen: - Lingam. Zwölf asiatische Novellen - Die acht Gesichter am Biwasee. Japanische Liebesgeschichten - Geschichten aus den vier Winden Romane: - Josa Gerth - Raubmenschen. Einer von Rennewarts Romanen Band 4: Lyrik und kleinere Versdichtungen: - Ultra Violett. Einsame Poesien - Reliquien - Singsangbuch. Liebeslieder - Die ewige Hochzeit. Liebeslieder - Der brennende Kalender. Liebeslieder - Lusamgärtlein. Frühlingslieder aus Franken - Insichversunkene Lieder im Laub. Ein Sommerbuch - Weltspuk. Lieder der Vergänglichkeit - Der weiße Schlaf. Lieder der langen Nächte - Des großen Krieges Not. Kriegsgedichte und Lieder der Trennung Kleinere Verdichtungen: - Die schwarze Sonne - Phallus - Festliches Jahrbuch: Achter Gesang, Neunter Gesang - Bänkelsang vom Balzer auf der Balz - Messina im Mörser. Episches Gedicht - Die Untergangsstunden der „Titanic“ 228 Max Dauthendey. „Gauguin der Literatur“ und Vagabund der Bohème Band 5: Die großen Versdichtungen: - Die geflügelte Erde. Ein Lied der Liebe und der Wunder um sieben Meere - Das Lied von der Weltfestlichkeit:...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.