Show Less

Das Bild als Erzieher

Daniel Nikolaus Chodowieckis Kinder- und Jugendbuchillustrationen in Johann Bernhard Basedows Elementarwerk und Christian Gotthilf Salzmanns Moralischem Elementarbuch

Jasmin Schäfer

Daniel Chodowieckis Kinder- und Jugendbuchillustrationen in Basedows Elementarwerk und Salzmanns Moralischem Elementarbuch – die zwei von ihm am umfangreichsten illustrierten philanthropen Erziehungsbücher – sind Gegenstand dieser kunsthistorisch-pädagogischen Untersuchung. Aufbauend auf den divergierenden Zielsetzungen und Methodiken Basedows und Salzmanns stehen die künstlerischen Charakteristika und Unterschiede in Bildkonzept, -aufbau und -sprache am Beispiel der Kinderspiele, der Berufe und des Toleranzgedankens in beiden Büchern vergleichend im Fokus. Diese Arbeit stellt somit zwei Typen von Chodowieckis philanthropen Edukationsgrafiken, die sich an ein kindliches Publikum richten, als bislang unbeachtete, aber bedeutsame Facette von Chodowieckis künstlerischem Schaffen erstmalig vor.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

2. Kunst im Kinder- und Jugendbuch – Die Philanthropen und ihr Illustrator Daniel Nikolaus Chodowiecki

Extract

Daniel Chodowiecki illustriert für diverse philanthrope Autoren edukative Bü- cher für Kinder. Die Illustrationen stehen dabei sowohl in einem pädagogischen als auch künstlerischem Kontext. Im pädagogischen Zusammenhang wenden sie sich an das Kind und seinen Erzieher. Unter dessen Aufsicht erfolgt die Betrach- tung der Illustrationen, die als Gesprächsanlass dienen, um die Lehreinheit des Textes zu vertiefen. Dabei variiert die künstlerische Gestaltungsart der Illustra- tion je nach Absicht des Autors und der Literaturgattung. Grundlegend für alle illustrierten philanthropen Bücher ist das Prinzip der Anschauung. Für die Ent- stehung der Grafiken erfordert dies von dem Illustrator das Wissen um die päda- gogische Absicht des Autors und die künstlerische Virtuosität, diese gewünsch- ten Lernziele altersentsprechend visuell so zu gestalten, dass sie für das Kind verstehbar sind. Im Folgenden seien zunächst die Philanthropen neben Basedow und Salzmann vorgestellt, um anschließend das Prinzip der Anschauung zu erläutern, das die Grundlage für die illustrierten philanthropen Kinderbücher bildet. Daran schließt sich das Kapitel an, das Chodowiecki als Illustrator der Kinder- und Jugendbü- cher im Zeitalter der Aufklärung vorstellt, um abschließend Basedows Elemen- tarwerk und Salzmanns Moralisches Elementarbuch vorzustellen. 2.1. Die Philanthropen Die Pädagogen der Aufklärung kritisieren das hohe Gewaltpotential, den Sitten- verfall sowie die mangelnde Bildung. Bereits John Locke (1632-1704) sieht im 17. Jahrhundert in seiner Abhandlung Some thougths concerning education162, in der Erziehung das Mittel, dieser Entwicklung entgegenzusteuern, denn...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.