Show Less

Wie von Gott reden?

Ansätze der Theologie im 20. Jahrhundert

Series:

Hanjo Sauer

Das 20. Jahrhundert zeichnet sich durch tief greifende Umbrüche in der Theologie aus. In sehr unterschiedlichen Ansätzen suchen Theologen und Theologinnen unter den Bedingungen ihrer Zeit das Geheimnis Gottes zur Sprache zu bringen. In dreißig Porträts werden diese Ansätze mit besonderer Berücksichtigung der Verflechtung von Biografie und Werk kurz dargestellt. Neben ausführlichen Literaturhinweisen ist jeweils ein Originaltext beigefügt. So soll deutlich werden, welche Herausforderung es darstellt, authentisch von Gott zu reden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

7. Gott im Horizont der Evolution. Pierre Teilhard de Chardin (1881–1955)

Extract

7. Gott im Horizont der Evolution Pierre Teilhard de Chardin (1881–1955) Es legt sich nahe, im Anschluss an Bulgakov den französischen Jesuiten Pierre Teilhard de Chardin zu behandeln. Auch er kann als ein Außen- seiter der westeuropäischen Theologie angesehen werden, wobei seine Sichtweisen und Visionen etwas Geniales an sich haben. Äußerst frucht- bar erwies sich bei Teilhard die naturwissenschaftliche Kompetenz. Er verstand sich als Paläontologe, nicht als Theologe. Die Fachtheologie tat sich immer mit ihm schwer, denn seine Reflexionen waren schwer ein- zuordnen und kaum jemandem war klar, ob sie überhaupt an die tra- ditionellen theologischen Sichtweisen anschlussfähig waren. Noch in den vorbereitenden Texten zum Zweiten Vatikanischen Konzil finden sich Tendenzen, die Positionen Teilhards durch das kirchliche Lehramt zu verurteilen. Zwar hat die Gesamtintension des Konzils eine tiefgreifen- de Horizonterweiterung für die katholische Theologie mit sich gebracht, gleichzeitig jedoch scheint es, dass die Schriften von Teilhard weitgehend in Vergessenheit geraten und deutliche wirkungsgeschichtliche Impulse nicht in Sicht sind. Dies ist umso mehr zu bedauern, als Teilhard eine beeindruckend optimistische Sicht der Wirklichkeit und der Schöpfung insgesamt vertritt. Einige biografische Hinweise: Teilhard de Chardin (mit vollständigem Namen: Marie-Joseph Pierre Teilhard De Chardin) wurde am 1. Mai 1881 in Sarcenat, einem Landschloss in der Auvergne in Frankreich geboren. Mit achtzehn Jahren trat er in die Gesellschaft Jesu ein und begann 1901 sein Philosophiestudium auf Jersey, einer Insel im Ärmelkanal, die zu England gehörte. Zudem widmete er sich dem Studium der Geologie,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.