Show Less

Die künftige Leasingbilanzierung nach IFRS

Auswirkungen auf das Entscheidungsverhalten der Akteure

Series:

Jane Fehr

Die Reform der internationalen Leasingbilanzierung wird als Konvergenzprojekt zwischen IASB und FASB seit dem Jahr 2006 aktiv betrieben. Diskussionspapier und Standardentwurf deuten im Kern die Abschaffung der Dichotomie in operative Leasingverhältnisse und Finanzierungsleasingverhältnisse sowie die Einführung der vollumfänglichen Bilanzierung von Nutzungsrechten an. Dieses ehrgeizige Vorhaben kommt einem Paradigmenwechsel gleich. Doch welche Auswirkungen könnte eine solche Reform auf das Entscheidungsverhalten der Rechnungslegungsakteure haben? Die Arbeit greift diese Frage auf und untersucht regelinduzierte Entscheidungsänderungen der betroffenen Akteure über Experteninterviews und Inhaltsanalysen vorliegender Stellungnahmen zum Diskussionspapier und Standardentwurf. Damit leistet die Arbeit einen Beitrag zur ex ante-Forschung mit Relevanz für den Standardsetzungsprozess.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Kapitel VII: Schlussbetrachtung und Implikationen

Extract

425 Kapitel VII: Schlussbetrachtung und Implikationen Die Reform der internationalen Leasingbilanzierung wird als Konvergenzprojekt zwischen IASB und FASB seit dem Jahr 2006 aktiv betrieben. Ziel des Projekts ist eine einheitliche Leasingbilanzierung. Das mittlerweile veröffentlichte DP und der anschließend herausgegebene ED deuten weitreichende Änderungen in der internatio- nalen Leasingbilanzierung an, die im Kern die Abschaffung der Dichotomie in opera- tive Leasingverhältnisse und Finanzierungsleasingverhältnisse sowie die vollumfäng- liche Bilanzierung von Nutzungsrechten umfasst. Dieses ehrgeizige Vorhaben kommt einem Paradigmenwechsel gleich und führt zu der Frage, welche Auswirkungen eine solche Reform auf das Entscheidungsverhalten der betroffenen Akteure haben könnte. Diese Frage ist nicht nur deshalb von Relevanz, weil die Reformbestrebungen derzeit zu teilweise erheblicher Kritik führen. Sie hat auch vor dem Hintergrund bisheriger zum Teil heterogener empirischer Befunde zur internationalen Leasingbilanzierung eine zentrale Bedeutung. Gegenstand und Aufbau der Untersuchung werden im Folgenden kurz dargestellt und um die wesentlichen Ergebnisse dieser Arbeit zusammenfassend ergänzt:  In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, ob die reformierte Leasingbilanzie- rung Auswirkungen auf das Entscheidungsverhalten der Akteure der Rech- nungslegung hätte und insofern mit ökonomischen Konsequenzen einherginge. Für diese Arbeit werden die Ersteller des Jahresabschlusses, die hauptsächlich als Leasingnehmer auftreten und in dieser Funktion betrachtet werden sollen, Wirtschaftsprüfer und Banken als Akteure der Rechnungslegung identifiziert.  Für die Untersuchung werden drei übergeordnete Forschungsfragen mittels einer Auswertung der bestehenden Literatur hergeleitet und anschließend durch detaillierte Teilfragen konkretisiert. Die erste Forschungsfrage untersucht, wie Leasingverhältnisse in den jeweiligen Prozessen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.