Show Less

Minderheit(en): Fremd? Anders? Gleich?

Beiträge zum XXVII. Forum Junge Romanistik in Regensburg (15.-18. Juni 2011)

Series:

Edited By Julia Blandfort, Magdalena Silvia Mancas and Evelyn Wiesinger

Die Beiträge zum XXVII. Forum Junge Romanistik «Minderheit(en): Fremd? Anders? Gleich?» führen die Schriftenreihe Forum Junge Romanistik, die seit 2012 im Peter Lang Verlag erscheint, fort. Im Spannungsfeld zwischen Fremdem und Eigenem, Anpassung und Abgrenzung, spielen Minderheiten im gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und bildungspolitischen Diskurs aktuell eine große Rolle. Dieser Tendenz folgt dieser Band aus einer romanistischen Perspektive. In zwei Themenblöcken beschäftigen sich die Autorinnen und Autoren aus den romanistischen Disziplinen der Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft ebenso wie der Fachdidaktik mit dem Thema Minderheiten. Das erste Themenfeld «Identitäten der Fremde – Fremde Identitäten» widmet sich den Zusammenhängen zwischen Identität, Kultur und Sprache sowie kollektiver und individueller Minderheitenerfahrung. Im zweiten Teil des Bandes «Migrationen: Minderheiten zwischen Annäherung und Abgrenzung» liegt der Schwerpunkt auf Minderheitenkonstellationen, die durch Migration entstanden sind. Untersucht werden neben poetologischen und ästhetischen Fragestellungen auch (sozio-)linguistische Konsequenzen von Migration.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Zu den Autorinnen und Autoren

Extract

Birgit Aka, geb. 1981, Diplom-Kulturwirtin, 2001-2003: Ausbildung zur Industriekauffrau, Siemens AG, München; 2003-2008: Studium der Sprachen-, Wirtschafts- und Kulturraumstudien in Passau (iberoromani- scher Kulturraum); seit 04 / 2009: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische Literaturen und Kulturen, Universität Passau; Dissertationsprojekt zu brasilianischen LyrikerInnen im deutschsprachi- gen Raum; Forschungsschwerpunkte: Lateinamerikanische Gegenwartsli- teratur (Schwerpunkt: Brasilien), ‚Migrationsliteratur‘ (Lateinamerika / Deutschland), Lyrik, Metapherntheorien, Raumtheorien. Publikationen u.a.: (2011): „Ruhe und Rua: Privatheitskonzepte in Brasilien und Deutschland“, in: Gräf, Dennis / Schmöller, Verena (Hgg.): Privatheit: Formen und Funktionen, Passau: Stutz, 29-50; (2011): „Tabula Rasa. Das (v)erwünschte Inseldasein in Lost“, in: Kühn, Marion / Schmöller, Vere- na (Hgg.): Durch das Labyrinth von ‚Lost‘. Die US-Fernsehserie aus kultur- und medienwissenschaftlicher Perspektive, Marburg: Schüren, 130-149. Julia Blandfort, Dipl. phil., Studium der Romanistik und Betriebswirt- schaftslehre an den Universitäten Mannheim und Straßburg (Frankreich). Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik der Universi- tät Regensburg. Promotionsprojekt zur Literatur der Roma in Frank- reich. Publikationen u.a.: (2012) „Mehr als ein Zigeunermärchen – Die Literatur der Sinti und Roma“, http://www.goethe.de/kue /lit/aug/de9171070.htm; zs. mit Marina Ortrud M. Hertrampf (Hgg.) (2011): Grenzerfahrungen: Roma-Literaturen in der Romania, Berlin: LIT- Verlag; darin u.a.: „Die doppelte Grenze. Sandra Jayats La longue route d’une zingarina als Raum diasporischer Identität“. Domenica Elisa Cicala, unterrichtet Italienisch als Senior Lecturer an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt. Nach dem Abschluss ihrer Studien der Klassischen Philologie in Messina (Italien), hat sie diese mit dem Lehramtsstudium für die Unterrichtsf...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.