Show Less

Internationale Studien zur Geschichte von Wirtschaft und Gesellschaft

Teil 1 und Teil 2

Karl von Hardach

Wirtschafts- und Sozialhistoriker – gut eine halbe Hundertschaft aus zwölf Ländern – bieten einen bunten Strauß ihrer akademischen Arbeiten von der Antike bis zur Gegenwart. Zu Worte kommen Professoren und Praktiker (Anwälte und Archivare, Beamte und Bankiers, Gymnasiallehrer und Geschäftsleute – alle mit einem Herzen für die Historie). Sie bieten Einblicke in die Breite und Tiefe wirtschafts- und sozialgeschichtlicher Untersuchungen und belegen Methodenvielfalt und Darstellungsmannigfaltigkeit wie sie heute weltweit praktiziert werden. Der Band enthält Beiträge in deutscher und englischer Sprache.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Die nationalsozialistische Wirtschaftsorganisation als Modell für die japanische „Neue Wirtschaftsordnung“ für den totalen Krieg: Osamu Yanagisawa

Extract

1272 Gefahr kultureller Niveaulosigkeit ausgesetzt ist, sind im Gegensatz zu einem wahren Kunstwerk nicht unsterblich, sondern durchaus vergänglich. Deshalb stehe am Ende dieses Essais ein aufmunternder Satz des konservativen engli- schen Kritikers der Französischen Revolution von 1789 Edmund Burke (1729- 1797: Reflections on the Revolution in France, 1790): „The only thing necessary for the triumph of evil is for good men to do n o t h i n g“ – „Für den Triumph des Schlechten ist nur eins notwendig: daß gute Menschen n i c h t s tun.“* * Für wertvolle Hilfe danke ich meinem Bruder Herrn Prof. Günther Wiese. 1273 Die nationalsozialistische Wirtschaftsorganisation als Modell für die japanische „Neue Wirtschaftsordnung“ für den totalen Krieg Osamu Yanagisawa In der modernen Geschichte Japans wurde die Zeit von der Mitte 1930er Jahre bis Ende des Weltkrieges im August 1945 als Blütezeit des Faschismus japani- schen Stils bezeichnet, in dem das Militär, zusammen mit der Bürokratie und den „älteren Staatsmännern“ einerseits und mit Großunternehmern sowie politischen Parteien anderseits, unterstützt durch die tennoistische Ideologie, die totalitäre Macht bildeten1. Die Zeit des Totalitarismus Japans wurde auch von der militäri- schen Expansion in Asien und Kriegen, vor allem dem Sino-Japanischen Krieg seit 1937 und dem Pazifischen Krieg (dem Zweiten Weltkrieg) seit 1941 ge- kennzeichnet. Die Regierung arbeitete Pläne aus, die Wehr- und Kriegswirtschaft in Japan auszubauen. Bei der Planung des kriegswirtschaftlichen Systems wurde die Wirtschaftspolitik in den ausländischen L...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.