Show Less

Qualitätssicherung in der Technischen Dokumentation

Am Beispiel der Volkswagen AG «After Sales Technik»

Series:

Ana Hoffmeister

Qualität und Kostenreduzierung sind Schlagworte, die immer wieder in Verbindung mit Sprachtechnologie gebracht werden. In der Technischen Dokumentation etabliert sich der Einsatz von Sprachtechnologie immer mehr in der Praxis. Dennoch stellen sich neben Erfolgen auch komplexe Herausforderungen für die Technische Redaktion und Übersetzung ein. Die Auswirkungen von Sprachtechnologie in der Technischen Dokumentation wurden im Rahmen eines Forschungsprojektes der Volkswagen AG untersucht. Die Ergebnisse zeigen die Relevanz von zentralen und peripheren Faktoren zur Umsetzung eines ganzheitlichen Qualitätsmanagementkonzepts in der Technischen Redaktion.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsverzeichnis

Extract

Abb. 1.1: Forschungsdesign und Aufbau der Arbeit ...................................... 26 Abb. 2.1: Interne und externe Dokumentation ............................................... 35 Abb. 2.2: Lebenszyklusmodell nach DIN ISO 15226 .................................... 42 Abb. 2.3: Dokumentationszuwachs im Produktlebenszyklus......................... 44 Abb. 2.4: Dokumentationserstellung: vom Strukturkonzept zur Erstellung .. 45 Abb. 2.5: Kompetenzprofil Technischer Redakteure ..................................... 50 Abb. 2.6: Kompensation des Wissensgefälles durch Technische Dokumentation ............................................................ 57 Abb. 3.1: Der Qualitätsbegriff ........................................................................ 72 Abb. 3.2: Die Qualitätswaage ......................................................................... 73 Abb. 3.3: Bausteine des Qualitätsmanagements ............................................. 79 Abb. 3.4: PDCA-Zyklus.................................................................................. 82 Abb. 3.5: JURAN-Trilogie-Prozess ................................................................ 85 Abb. 3.6: Total-Quality-Management-Prozess nach ISO 9001/9004 ............. 88 Abb. 3.7: QTK-Kreis ...................................................................................... 90 Abb. 3.8: Zehnerregel der Fehlerkosten ......................................................... 93 Abb. 3.9: Forschungsansätze der Textverständlichkeit .................................. 97 Abb. 3.10: Bewertungsskala zur Dimension „Einfachheit“ ........................... 105 Abb. 3.11: Fehlende Informationsrückkopplung in der unidirektionalen Kommunikation ............................................................................ 114 Abb. 3.12: Einfluss der Corporate Language ................................................. 118 Abb. 4.1: Forschungsbereiche der Computerlinguistik ................................ 129 Abb. 4.2: Anwendungen der Sprachtechnologie .......................................... 132 Abb. 4.3: Terminologie als wichtiger Baustein der Linguistik für die Qualitätsplanung ........................................................................... 139 Abb. 4.4: Erweitertes SECI-Modell: Wissensexternalisierung durch Terminologiemanagement ............................................................ 146 Abb. 4.5: Relevanz des Terminologiemanagements für Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit ............................................................... 148 Abb. 4.6: Einordnung der TM-Systeme in den Übersetzungstechnologien . 158 Abb. 4.7: Ausprägung des Einflusses maschineller Übersetzungssysteme .. 164 Abb. 4.8: Vier-Ebenen-Modell für ganzheitliche Qualitätssicherung .......... 170 Abb. 4.9: Vor- und Nachteile bei unterschiedlicher Gewichtung innerhalb des Vier-Ebenen-Modells ............................................. 171 Abb. 4.10: Synergien der sprachtechnologischen Werkzeuge im Rahmen der Dokumentationserstellung ...................................................... 172 Abb. 4.11: Auswirkungen von Sprachtechnologie auf den QTK-Kreis ......... 178 Abb. 4.12: Standardisierungsmaßnahmen auf der Dokumentationsebene ..... 179 Abb. 4.13: Ganzheitlicher Workflow für die qualitativ hochwertige...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.